Serie ARK2

Für überdruckgefährdete Räume

Druckentlastungsklappen für Gaslöschanlagen und Niederspannungs-Trafostationen

  • Leckluftstrom bei Gegendruck nach EN 1751, Klasse 4
  • Maximal zulässige Druckdifferenz 5000 Pa
  • Einstellbereich der zulässigen Druckdifferenz 50 – 1000 Pa (B > 600 mm: max. 600 Pa)
  • Lamellen aus Aluminium, Gehäuse aus verzinktem Stahl
  • Öffnen der Lamellen bei Überschreiten der zulässigen Druckdifferenz, selbsttätiges Schließen der Lamellen bei Druckabfall
  • Verriegelung je Lamelle mit Haftmagneten
  • Robuste und wartungsfreie Konstruktion
  • Zusätzlich zur Standardmaßreihe zahlreiche Zwischenmaße
  • Betriebstemperatur 0 – 80 °C


Optionale Ausstattung und Zubehör

  • Einbaurahmen
  • Pulverbeschichtung nach RAL oder DB
  • Edelstahlausführung mit Gehäuse aus Edelstahl, Lamellen aus Aluminium

Druckentlastungsklappe Variante ARK2 00136592_0


  • Anwendung
  • Beschreibung

Anwendung

  • Druckentlastungsklappen der Serie ARK2 zum Schutz von Räumen vor Überschreitung zulässiger Druckdifferenzen
  • Bei Überschreitung der eingestellten zulässigen Druckdifferenz öffnen sich die Lamellen selbsttätig zur Druckentlastung
  • Druckspitzen werden sicher abgebaut
  • Einstellbereich der zulässigen Druckdifferenz 50 – 1000 Pa (B > 600 mm: max. 600 Pa)

Besondere Merkmale

  • Robuste und wartungsfreie Konstruktion
  • Maximal zulässige Druckdifferenz 5000 Pa
  • Leckrate bei Gegendruck (in Schließrichtung) nach EN 1751, Klasse 4
  • Einfache Unter- oder Überdruckklappe (saugende- oder drückende Ausführung)
  • Betriebstemperatur 0 – 80 °C
  • Wartungsfreie DU-Lagerbuchsen mit Teflonbeschichtung, Lagerachsen aus Edelstahl
  • Verriegelung je Lamelle erfolgt mit einem werkseitig eingestellten Permanentmagneten
  • Einstellbare Öffnungsdruckdifferenz 50 – 1000 Pa, breitenabhängig

Nenngrößen

  • B: 200, 400, 600, 800, 1000, 1200 mm (Zwischenmaßreihe 201 – 1199 mm in Schritten von 1 mm)
  • H: 345, 675, 1005, 1335, 1665, 1995 mm (Zwischenmaßreihe 355 – 505, 685 – 835, 1015 – 1165, 1345 – 1495, 1675 – 1825 mm jeweils in Schritten von 1 mm)
  • B × H beliebig kombinierbar

Ausführungen

  • Verzinktes Stahlblech, Luftleitungsanschluss ungelocht
  • A2: Edelstahl
  • G: Luftleitungsanschluss mit Flanschlochung

Bauteile und Eigenschaften

  • Einbaufertige Druckentlastungsklappe
  • Leichtgängig gelagerte Lamellen
  • Ein Halteelement mit Magnet je Lamelle
  • Dichtung
  • Anschlagwinkel

Konstruktionsmerkmale

  • Rechteckiges Gehäuse, Materialstärke 2 mm
  • Lamellen, Materialstärke 3 mm
  • Beidseitig mit Flansch für Luftleitungsprofile, ungelocht oder mit Flanschlochung
  • Einstellbares Halteelement für unterschiedliche zulässige Druckdifferenzen (werkseitig eingestellt wie bestellt)
  • Lamellenbewegung unabhängig voneinander
  • Lamellen mit umlaufender Dichtung, in Zu-Stellung an Anschlagwinkeln anliegend
  • Lamellenachsen in wartungsfreien Metall-Polymer-Buchsen gelagert

Materialien und Oberflächen

  • Gehäuse und Anschlagwinkel aus verzinktem Stahlblech, Material EN 10327-DX51D+Z150-200-NAC
  • A2-Ausführung: Gehäuse und Anschlagwinkel aus Edelstahl, Material 1.4301
  • Lamellen aus Aluminium, Material Al Mg 3
  • Lamellenhalter aus Edelstahl, Material 1.4301
  • Lamellenachsen aus Edelstahl, Material 1.4104
  • Halteplatte des Halteelements aus Automatenstahl, Material 1.0718
  • Lagerbuchsen aus Metall-Polymer mit einer Laufschicht aus PTEE/Pb
  • Dichtungen aus Neopren
  • P1: Pulverbeschichtet, Farbton nach RAL Classic
  • PS: Pulverbeschichtet, Farbton nach DB

Normen und Richtlinien

  • Leckluftstrom bei geschlossener Druckentlastungsklappe (entgegen der vorgesehenen Strömungsrichtung) nach EN 1751, Klasse 4
  • Gehäuse-Leckluftstrom nach EN 1751, Klasse C

Instandhaltung

  • Wartungsfrei, da aufgrund der Konstruktion und der verwendeten Materialien keine Abnutzung erfolgt
  • Entfernen von Verunreinigungen empfohlen, um erhöhte Korrosionsanfälligkeit und erhöhte Leckluftströme bei geschlossener Druckentlastungsklappe zu vermeiden

Technische Information

Funktion, Technische Daten, Schnellauslegung, Ausschreibungstext, Bestellschlüssel, Produktbeziehungen

  • Funktion
  • Technische Daten
  • Schnellauslegung
  • Ausschreibungstext
  • Bestellschlüssel
  • Produktbeziehungen

Funktionsbeschreibung

Druckentlastungsklappen öffnen und schließen sich mechanisch selbsttätig.

Magnete halten die Lamellen geschlossen.

Bei Überschreitung der zulässigen Druckdifferenz werden die Haltekräfte der Magnete überschritten und die Lamellen öffnen sich. Der Luftstrom, der die Drucküberschreitung verursacht hat, kann die Druckentlastungsklappe durchströmen. Die Druckspitze ist sofort und zuverlässig abgebaut. Der Lamellenöffnungswinkel ist abhängig von der Druckdifferenz und dem Volumenstrom.

Sinkt die Druckdifferenz unter ca. 30 Pa schließen sich die Lamellen wieder.

Nenngrößen

200 × 345 – 1200 × 1995 mm

Volumenstrombereich

Bei 50 Pa, 2 m/s 140 – 4790 l/s oder 504 – 17244 m³/h

Einstellbereich zulässige Druckdifferenz

50 – 1000 Pa (B > 600 mm: Max. 600 Pa)

Strömungsgeschwindigkeit

Bei 50 Pa 2 m/s

Maximal zulässige Druckdifferenz in Schließrichtung

5000 Pa

Betriebstemperatur

0 – 80 °C


Geometrisch freie Querschnitte ARK2

H B [mm]
H 200 400 600 800 1000 1200
mm

345

0,031

0,085

0,139

0,194

0,248

0,302

675

0,063

0,174

0,284

0,394

0,504

0,614

1005

0,096

0,262

0,428

0,594

0,761

0,927

1335

0,128

0,350

0,572

0,795

1,017

1,239

1665

0,160

0,438

0,717

0,995

1,273

1,552

1995

0,192

0,527

0,861

1,195

1,530

1,864

Zwischenmaßreihe: Werte zwischen den Breiten interpolieren


Luftführung horizontal 00102966_0


Die Schnellauslegung gibt einen guten Überblick über die möglichen Volumenströme, bei einer Druckdifferenz von 50 Pa und einer Anströmgeschwindigkeit von 2 m/s. Werte für andere Breiten (Zwischenmaße) können interpoliert werden.

Auslegungsbeispiel

Gegeben

Druckentlastungsklappe ARK2/600×1005

Zulässige Druckdifferenz 400 Pa

Druckdifferenz bei geöffneter Klappe 50 Pa

Schnellauslegung

Maximaler Volumenstrom 1210 l/s (4356 m³/h)

Rechenverfahren

A = 0,600 × 1,005 = 0,603 m²

V = v × A = 2,0 × 0,603 (× 1000) = 1206 l/s oder 4342 m³/h

Ergebnis: 1206 l/s oder 4342 m³/h können bei 50 Pa überströmen

ARK2, Maximaler Volumenstrom

H B [mm]
H 200 400 600 800 1000 1200
mm l/s m³/h l/s m³/h l/s m³/h l/s m³/h l/s m³/h l/s m³/h

345

140

504

275

990

415

1494

550

1980

690

2484

830

2988

675

270

972

540

1944

810

2916

1080

3888

1350

4860

1620

5832

1005

400

1440

805

2898

1210

4356

1610

5796

2010

7236

2410

8676

1335

535

1926

1070

3852

1600

5760

2140

7704

2670

9612

3200

11520

1665

665

2394

1330

4788

2000

7200

2660

9576

3330

11988

4000

14400

1995

800

2880

1600

5760

2390

8604

3190

11484

3990

14364

4790

17244


Strömungsgeschwindigkeit

Δpt v
Pa m/s

35

1

50

2

65

3

80

4

90

5


Druckentlastungsklappen in rechteckiger Bauform zum Schutz von Räumen vor Überschreitung zulässiger Druckdifferenzen.

Einbaufertige Komponente, bestehend aus einem Gehäuse, leichtgängig gelagerten Lamellen, Magnete und Anschlag- und Dichtbauteilen.

Besondere Merkmale

  • Robuste und wartungsfreie Konstruktion
  • Maximal zulässige Druckdifferenz 5000 Pa
  • Leckrate bei Gegendruck (in Schließrichtung) nach EN 1751, Klasse 4
  • Einfache Unter- oder Überdruckklappe (saugende- oder drückende Ausführung)
  • Betriebstemperatur 0 – 80 °C
  • Wartungsfreie DU-Lagerbuchsen mit Teflonbeschichtung, Lagerachsen aus Edelstahl
  • Verriegelung je Lamelle erfolgt mit einem werkseitig eingestellten Permanentmagneten
  • Einstellbare Öffnungsdruckdifferenz 50 – 1000 Pa, breitenabhängig

Materialien und Oberflächen

  • Gehäuse und Anschlagwinkel aus verzinktem Stahlblech, Material EN 10327-DX51D+Z150-200-NAC
  • A2-Ausführung: Gehäuse und Anschlagwinkel aus Edelstahl, Material 1.4301
  • Lamellen aus Aluminium, Material Al Mg 3
  • Lamellenhalter aus Edelstahl, Material 1.4301
  • Lamellenachsen aus Edelstahl, Material 1.4104
  • Halteplatte des Halteelements aus Automatenstahl, Material 1.0718
  • Lagerbuchsen aus Metall-Polymer mit einer Laufschicht aus PTEE/Pb
  • Dichtungen aus Neopren
  • P1: Pulverbeschichtet, Farbton nach RAL Classic
  • PS: Pulverbeschichtet, Farbton nach DB

Ausführungen

  • Verzinktes Stahlblech, Luftleitungsanschluss ungelocht
  • A2: Edelstahl
  • G: Luftleitungsanschluss mit Flanschlochung

Technische Daten

  • Nenngrößen: 200 × 345 – 1200 × 1995 mm
  • Volumenstrombereich: Bei 50 Pa, 2 m/s 140 – 4790 l/s oder 504 – 17244 m³/h
  • Einstellbereich zulässige Druckdifferenz: 50 – 1000 Pa (B > 600 mm: max. 600 Pa)
  • Strömungsgeschwindigkeit: Bei 50 Pa 2 m/s
  • Maximal zulässige Druckdifferenz: 5000 Pa
  • Betriebstemperatur: 0 – 80 °C

Auslegungsdaten

  • Δpzul __________________ [Pa]
  • V __________________ [m³/h]
  • Δpst __________________ [Pa]

00135483_0

 Serie
ARK2              Druckentlastungsklappe

 Material
       Keine Eintragung: Stahl verzinkt,
       mit Aluminium-Lamellen
A2       Edelstahl mit Aluminium-Lamellen

 Ausführung
       Keine Eintragung: Luftleitungsanschluss ungelocht
G       Luftleitungsanschluss mit Flanschlochung

 Nenngröße [mm]
       B × H

 

 Einbaurahmen
       Keine Eintragung: Ohne
ER       Mit (Nur Ausführung G)

 Zulässige Druckdifferenz [Pa]
       Wert in [Pa] angeben

 Oberfläche
       Keine Eintragung: Grundausführung
P1       Pulverbeschichtet,       Farbton RAL … Classic
PS       Pulverbeschichtet, Farbton DB …

       Glanzgrad
       RAL 9010 50 %
       RAL 9006 30 %
       Alle anderen RAL-Farben 70 %

Bestellbeispiel: ARK2–G/800×1995/100 Pa

Material

Stahl verzinkt, mit Aluminium-Lamellen

Ausführung

Flanschlochung beidseitig

Nenngröße

800 × 1995 mm

Einbaurahmen

Ohne

Zulässige Druckdifferenz

100 Pa

Oberfläche

Grundausführung


 

Abmessungen und Gewichte, Produktdetails

  • Abmessungen und Gewichte
  • Produktdetails

  • B: 200 – 1200 mm, Zwischenmaße 201 – 1199 in Schritten von 1 mm
  • H: 345 – 1995 mm, Zwischenmaße 355 – 505, 685 – 835, 1015 – 1165, 1345 – 1495, 1675 – 1825 mm jeweils in Schritten von 1 mm
  • Gewicht unter der nächstgrößeren Nenngröße ablesen

Strömungsquerschnitt zur Berechnung der Strömungsgeschwindigkeit

  • A = B × H

B und H in m einsetzen

ARK2, Standardmaßreihe, Abmessungen

H Anzahl Lamellen
H Anzahl Lamellen
mm

345

1

675

2

1005

3

1335

4

1665

5

1995

6


ARK2, Zwischenmaßreihe, Abmessungen

H Anzahl Lamellen Y
H Anzahl Lamellen Y
mm mm

355 – 505

1

5 – 80

685 – 835

2

5 – 80

1015 – 1165

3

5 – 80

1345 – 1495

4

5 – 80

1675 – 1825

5

5 – 80


ARK2, Gewichte

H B [mm]
H 200 400 600 800 1000 1200
mm kg

345

9

11

13

16

19

22

675

13

17

20

24

28

33

1005

19

24

28

33

38

43

1335

24

30

35

41

47

53

1665

30

37

43

50

57

64

1995

35

43

50

58

66

74


Flanschlochungen ARK, ARK-1, ARK2 00146058_0
① Gerade Lochanzahl (Lochteilung = 250 mm)
② Ungerade Lochanzahl (Lochteilung = 250 mm)


ARK, ARK-1, ARK2, Breite, Anzahl Flanschlöcher

B Lochanzahl
B n
mm

200 – 287

1

288 – 537

2

538 – 787

3

788 – 1037

4

1038 – 1200

5


ARK, ARK-1, ARK2, Höhe, Anzahl Flanschlöcher

H Lochanzahl
H n
mm

345 – 461

2

462 – 711

3

712 – 961

4

962 – 1211

5

1212 – 1461

6

1462 – 1711

7

1712 – 1961

8

1962 – 1995

9


Einbaudetails, Grundlagen und Definitionen

  • Einbaudetails
  • Grundlagen und Definitionen

Einbau und Inbetriebnahme

  • Zulässige Einbaulagen: horizontale Luftführung
  • Nur in Innenbereichen einbauen

Definitionen

LWA [dB(A)]

Schallleistungspegel des Strömungsgeräusches der mechanisch selbsttätige Klappe, A-bewertet

A [m²]

Anströmquerschnitt

v [m/s]

Strömungsgeschwindigkeit bezogen auf den Anströmquerschnitt

V [m³/h] und [l/s]

Volumenstrom

Δpst [Pa]

Statische Druckdifferenz

Δpt [Pa]

Gesamtdruckdifferenz


Alle Schallleistungen basieren auf 1 pW.

Hauptabmessungen

B [mm]

Breite der Luftleitung

H [mm]

Höhe der Luftleitung

n [ ]

Anzahl Schraubenlöcher von Flanschen

m [kg]

Gerätegewicht (Masse)

Seite teilen

Diese Seite weiterempfehlen

Hier haben Sie die Möglichkeit diese Seite als Link weiter zu empfehlen.

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen dank für Ihre Nachricht!

Ihre Empfehlung wurde verschickt und sollte jeden Moment beim Empfänger eingehen.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +43 1 250 43-0 | Fax: +43 1 250 43 34

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +43 1 250 43-0| Fax: +43 1 250 43 34

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +43 1 250 43-0 | Fax: +43 1 250 43 34

Anhang (max. 10MB)

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +43 1 250 43-0| Fax: +43 1 250 43 34