PLANUNGSHINWEISE FÜR DRUCKBELÜFTUNG – SPEZIELLE HERAUSFORDERUNGEN FÜR VERSCHIEDENE GEBÄUDEARTEN

Anfang Herbst starten wir mit einer Seminarreihe in Österreich in Wien, Linz und Graz zum aktuellen Thema Druckbelüftung und die aktuellen Herausforderungen in der Planung.

Dabei werden Experten zu diesem Thema vortragen wie Dipl. Ing. Lutz Eichelberger von der Firma Alfred Eichelberger GmbH & Co.KG, Ing. Daniel Gerger von TROX Austria und Dipl.-Ing. Frank Peter, Meng von brandRat ZT GesmbH.

Zielgruppe: Planer

Programmübersicht zum Download
Zur Anmeldung

  • 13.30 Uhr Registrierung
  • 14.00 Uhr Begrüßung
    Karl Palmstorfer, Geschäftsführer TROX Austria GmbH
  • 14.05 Uhr Herausforderung der Druckbelüftung speziell bei Hochhäusern– Thermik & Druckverlauf
    Druckbelüftungsanlagen für die Rauchfreihaltung von Flucht- und Rettungswegen bilden heutzutage einen wichtigen Bestandteil der brandschutztechnischen Maßnahmen – insbesondere in Hochhäusern. Dabei gewinnen bei Hochhäusern Einflussgrößen wie Strömungswiderstände des Treppenraumes und Auswirkung von Thermik im Sommer- und Winterfall mit wachsender Gebäudehöhe an Bedeutung. In dem Beitrag werden an einem in der Praxis umgesetzten Projekt diese physikalischen Effekte erläutert und Lösungsansätze für die Realisierung der Druckbelüftungsanlage aufgezeigt.
    Linz & Wien: Dipl. Ing. Lutz Eichelberger, Alfred Eichelberger GmbH & Co.KG
    Graz: Daniel Gerger, Key Account Manager TROX Austria GmbH
  • 15.30 Uhr Druckbelüftungsanlagen (DBA) – Richtlinien, technische Regelwerke und Ausblick in die Zukunft
    Die grundlegenden Richtlinien und technischen Regelwerke und deren Zusammenhänge werden erläutert und ein Ausblick in die Zukunft gegeben. Die Funktionsweise von Druckbelüftungsanlagen und die einzelnen Varianten von DBA gemäß TRVB S 112 werden erklärt. Anhand praktischer Beispiele wird auf die einzelnen Komponenten eingegangen und verschiedene Ausführungsvarianten kritisch betrachtet. Der Vortrag gibt einen kritischen Überblick über die Zusammenhänge zwischen Anforderungen und Ausführungen von DBA und wird durch praktische Planungstipps ergänzt.
    Dipl.-Ing. Frank Peter, Meng, Geschäftsführer der brandRat ZT GesmbH
  • 17.00 Uhr Meet & Snacks

DIE VORTRAGENDEN

DIPL. ING. LUTZ EICHELBERGER

Diplomingenieur der Energie- und Verfahrenstechnik; Geschäftsbereichsleiter Ventilatoren und Brandschutz bei der Fa. Alfred Eichelberger GmbH & Co.KG

  • Mitglied des Normausschusses NA 005-52-32 AA Arbeitsausschuss Rauch- und Wärmefreihaltung
  • Deligierter des DIN in dem übergeordneten Europäischen Normausschuss TC 191-SC1
  • Mitarbeiter im Europäischen Normausschuss TC 191-SC1-WG 6 („Pressure Differential Systems“); sowie in den nationalen Normungsgremien für DIN 18232-Reihe
  • Mitglied der AGE (Aktionsgemeinschaft Entrauchung)
  • Mitglied im Arbeitskreis Entrauchung des VDMA in Frankfurt
  • Mitarbeit an den Normen: DIN 18232-5, VDMA 24177: „Ventilatoren zur Rauch- und Wärmefreihaltung von Gebäuden im Brandfall“. VDMA 24188 „Rauchschutz-Druckanlagen“
  • Dozent bei EIPOS im Rahmen der Weiterbildungsveranstaltung „Sachverständiger für gebäudetechnischen Brandschutz“

DANIEL GERGER

Key Account Manager
Experte für Entrauchung- & Druckbelüftungsanlagen
TROX Austria

Daniel Gerger absolvierte die HTL in Pinkafeld mit dem Schwerpunkt Gebäudetechnik. Seine berufliche Laufbahn startete er bei der Firma Frico als Innendienst Techniker, danach war er als Produktmanager bei der BSH für Druckbelüftungsanlagen und Brandentrauchung verantwortlich. Seit 2011 ist er für TROX Austria tätig. Nachdem er mehr als 6 Jahre Projektleiter für Druckbelüftungsanlagen verantwortlich war, ist er nun seit 2017 Key Account Manager und beratet Planer bei der Umsetzung von Entrauchungs- und Druckbelüftungsanlagen.

Durch seine langjährige Erfahrung als Produktmanager und Projektleiter für Entrauchungs- und Druckbelüftungsanlagen kann er erfolgreich umgesetzte Projekte zu seinen Referenzen zählen, wie das Penthouse Hamerling, Geriatrie Donaustadt, Geriatrie Baumgarten, Hotel Grand Ferdinand, BVG – Bundesverwaltungsgericht, Hotel Mariott, LKH Mistelbach, LKT Neunkirchen, Privatklinik Döbling uvm. 

DIPL.-ING. FRANK PETER, MENG

Geschäftsführer der brandRat ZT GesmbH
Ziviltechniker

Lehrbeauftragter an der Technischen Universität Wien und der Donau-Uni Krems; Mitarbeit in Komitees des Austrian Standard International und des TRVB Arbeitskreises; 1995 bis 2007 Offizier bei der Berufsfeuerwehr Wien; Studium Maschinenbau – Verfahrenstechnik an der Technischen Universität Wien; Studium Vorbeugender Brandschutz an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Seite teilen

Diese Seite weiterempfehlen

Hier haben Sie die Möglichkeit diese Seite als Link weiter zu empfehlen.

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen dank für Ihre Nachricht!

Ihre Empfehlung wurde verschickt und sollte jeden Moment beim Empfänger eingehen.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +43 1 250 43-0 | Fax: +43 1 250 43 34

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +43 1 250 43-0| Fax: +43 1 250 43 34

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +43 1 250 43-0 | Fax: +43 1 250 43 34

Anhang (max. 10MB)

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +43 1 250 43-0| Fax: +43 1 250 43 34