Serie TVLK

Optimiert für den Einsatz in Laboratorien und an Laborabzügen

Runde Volumenstrom-Regelgeräte aus Kunststoff für Abluftsysteme in Laboratorien und industriellen Produktionsstätten, die aggressive Medien abführen

  • Gehäuse und Stellklappe aus schwer entflammbarem Polypropylen
  • Kompakte Bauform, nur 400 mm Länge
  • Hohe Regelgenauigkeit bei beliebigen Anströmbedingungen
  • Kombination mit schnelllaufenden Stellantrieben (Luft-Management-Systeme)
  • Volumenstrommessung mit Staukörper oder Düse
  • Sensorrohre zu Reinigungszwecken einfach herausziehbar
  • Leckluftstrom bei geschlossener Regelklappe nach EN 1751, Klasse 4
  • Gehäuse-Leckluftstrom nach EN 1751, Klasse C


Optionale Ausstattung und Zubehör

  • Beidseitig mit Flansch
  • Rohrschalldämpfer aus Kunststoff Serie CAK zur Reduzierung von Strömungsgeräuschen

VVS-Regelgerät Variante TVLK, mit Düse und Flansch 00131763_0
  • Anwendung
  • Beschreibung

Anwendung

  • Runde LABCONTROL VVS-Regelgeräte aus Kunststoff der Serie TVLK zur Luftstromregelung für Laborabzüge und Absaughauben
  • Für kontaminierte Luft geeignet
  • Volumenstromregelung im geschlossenen Regelkreis mit Hilfsenergie
  • Absperrung durch kundenseitige Schaltung

Besondere Merkmale

  • Hohe Regelgenauigkeit der eingestellten Volumenströme bei beliebigen Anströmbedingungen
  • Integrierter Differenzdrucksensor, zur Kontrolle herausziehbar, mit Messbohrungen 3 mm (unempfindlich gegen Verschmutzung)
  • Keine Metallteile im Luftstrom
  • Werkseitige Einstellung oder Programmierung und lufttechnische Prüfung
  • Volumenstrommessung und -verstellung am Gerät nachträglich möglich, eventuell separates Einstellgerät oder Konfigurationssoftware erforderlich

Nenngrößen

  • Staukörper: 250 – 100, 250 – 160
  • Düse: 250 – D08, 250 – D10, 250 – D16
  • Staukörper in zwei Größen und Düsen in drei Größen für unterschiedliche Volumenstrombereiche

Varianten

  • TVLK: VVS-Regelgerät
  • TVLK-FL: VVS-Regelgerät beidseitig mit Flansch

Bauteile und Eigenschaften

  • Inbetriebnahmebereites Gerät, bestehend aus mechanischen Bauteilen und Regelkomponenten (Anbauteilen)
  • Mittelwert bildender Differenzdrucksensor zur Luftstrommessung, zu Reinigungszwecken herausziehbar
  • Regelklappe
  • Regelkomponenten (Anbauteile) werkseitig montiert, verschlaucht und verdrahtet
  • Jedes Gerät werkseitig auf speziellem lufttechnischen Prüfstand geprüft
  • Dokumentation der Daten mit einer Prüfplakette auf dem Gerät

Anbauteile

  • LABCONTROL: Regelkomponenten (Anbauteile) für Luft-Management-Systeme
  • Universalregler: Regler, Differenzdrucktransmitter und Stellantriebe für spezielle Anwendungen

Zubehör

  • Beidseitig mit Gegenflansch und Dichtung

Ergänzende Produkte

  • Rohrschalldämpfer aus Kunststoff Serie CAK für hohe akustische Anforderungen

Konstruktionsmerkmale

  • Rundes Gehäuse
  • Kurze Bauform: 392 mm ohne Flansch, 400 mm mit Flansch
  • Rohrstutzen passend für Luftleitungen nach DIN 8077
  • Anschlussdurchmesser beidseitig gleich (250 mm)
  • Position der Regelklappe von außen an der Achse erkennbar

Materialien und Oberflächen

  • Gehäuse und Regelklappe aus schwer entflammbarem Polypropylen (PP), Brennbarkeit nach UL 94, V-0
  • Differenzdrucksensor (Staukörper oder Düse) und Gleitlager aus Polypropylen (PP)
  • Regelklappendichtung aus thermoplastischen Elastomeren (TPE)

Normen und Richtlinien

  • Hygieneanforderungen nach VDI 6022
  • Leckluftstrom bei geschlossener Regelklappe nach EN 1751, Klasse 4
  • Erfüllt die erhöhten Anforderungen der DIN 1946, Teil 4 an den zulässigen Leckluftstrom bei geschlossener Regelklappe
  • Gehäuse-Leckluftstrom nach EN 1751, Klasse C

Instandhaltung

  • Wartungsfrei, da aufgrund der Konstruktion und der verwendeten Materialien keine Abnutzung erfolgt
  • Nullpunktabgleich des statischen Differenzdrucktransmitters einmal jährlich empfohlen

Technische Information

Funktion, Technische Daten, Schnellauslegung, Ausschreibungstext, Bestellschlüssel, Produktbeziehungen

  • Funktion
  • Technische Daten
  • Schnellauslegung
  • Ausschreibungstext
  • Bestellschlüssel
  • Produktbeziehungen
Schematische Darstellung TVLK 00137305_0

① Düse (optional)

② Anbaugruppe EASYLAB

③ Gehäuse

④ Stellantrieb

⑤ Staukörper und Sensorrohre

Funktionsbeschreibung

Zur Messung des Volumenstromes enthält das VVS-Regelgerät einen Differenzdrucksensor mit Staukörper oder eine Düse.

Die Regelkomponenten (Anbauteile) umfassen einen Differenzdrucktransmitter zur Umformung des Differenzdrucks (Wirkdruck) in ein elektrisches Signal, einen Regler und einen Stellantrieb.

  • Laborabzugsregelung: Der Volumenstrom-Sollwert ergibt sich aus der Regelstrategie der Laborabzugsregelung, abhängig von der Lufteinströmgeschwindigkeit, der Frontschieberposition oder als Festwert.
  • Volumenstromregelung: Der Volumenstrom-Sollwert wird von einer externen Sollwertvorgabe vorgegeben.

Der Regler vergleicht den Istwert mit dem Sollwert und verändert bei Abweichungen das Führungssignal des Stellantriebes.

Volumenstrombereiche

Die Mindestdruckdifferenz der VVS-Regelgeräte ist eine wichtige Größe zur Planung des Kanalnetzes und zur Dimensionierung des Ventilators einschließlich der Drehzahlsteuerung.

Es muss sichergestellt sein, dass unter allen Betriebsbedingungen an allen Regelgeräten ein ausreichender Kanaldruck ansteht. Der Messpunkt oder die Messpunkte für die Drehzahlsteuerung des Ventilators sind dementsprechend auszuwählen.

Die Volumenstrombereiche von VVS-Regelgeräten sind von der Nenngröße und von der verwendeten Regelkomponente (Anbauteil) abhängig. Die dargestellten Tabellenwerte sind die Minimal- und Maximalwerte des VVS-Regelgerätes. Für bestimmte Regelkomponenten gelten eingeschränkte Bereiche. Dies gilt insbesondere für Regelkomponenten mit statischem Differenzdrucktransmitter. Volumenstrombereiche für alle Regelkomponenten enthält das Auslegungsprogramm Easy Procuct Finder.

Nenngrößen

250 mm

Volumenstrombereich

30 – 515 l/s oder 108 – 1854 m³/h

Volumenstromregelbereich

Ca. 15 – 100 % vom Nennvolumenstrom

Mindestdruckdifferenz

5 – 130 Pa

Maximal zulässige Druckdifferenz

1000 Pa

Betriebstemperatur

10 – 50 °C






Die Schnellauslegung gibt einen guten Überblick über die zu erwartenden Schalldruckpegel im Raum. Ungefähre Zwischenwerte können interpoliert werden. Zu exakten Zwischenwerten und Spektraldaten führt die Auslegung mit unserem Auslegungsprogramm Easy Product Finder.

Die Auswahl der Nenngröße erfolgt zunächst nach den gegebenen Volumenströmen Vmin und Vmax. In der Schnellauslegung sind praxisgerechte Dämpfungswerte berücksichtigt. Liegt der Schalldruckpegel über dem zulässigen Wert, sind ein größeres Volumenstrom-Regelgerät und/oder ein Schalldämpfer erforderlich.

TVLK mit EASYLAB, Schalldruckpegel bei Druckdifferenz 150 Pa

Nenngröße V Strömungsgeräusch Abstrahlgeräusch
Nenngröße V
Nenngröße V LPA LPA1 LPA2
Nenngröße l/s m³/h dB(A)

250-100

55

198

40

33

29

26

26

250-100

140

504

46

38

34

31

33

250-100

220

792

47

39

35

31

37

250-100

360

1296

48

39

35

32

42

250-160

30

108

37

32

28

25

22

250-160

80

288

41

35

31

28

29

250-160

120

432

43

37

33

30

32

250-160

195

702

49

42

38

35

40

250-D08

95

342

36

26

23

20

23

250-D08

210

756

40

31

27

24

29

250-D08

315

1134

41

32

29

26

33

250-D08

515

1854

44

34

31

28

38

250-D10

55

198

36

28

24

21

24

250-D10

140

504

42

34

30

27

31

250-D10

220

792

43

35

31

28

35

250-D10

360

1296

45

37

33

29

38

250-D16

30

108

33

28

24

22

21

250-D16

80

288

39

33

30

28

28

250-D16

120

432

42

36

33

30

31

250-D16

195

702

47

42

38

36

38

① TVLK

② TVLK mit Rohrschalldämpfer CAK, Packungsdicke 50 mm, Länge 500 mm

③ TVLK mit Rohrschalldämpfer CAK, Packungsdicke 50 mm, Länge 1000 mm

④ TVLK mit Rohrschalldämpfer CAK, Packungsdicke 50 mm, Länge 1500 mm


TVLK mit VARYCONTROL Universalregler, Schalldruckpegel bei Druckdifferenz 150 Pa

Nenngröße V Strömungsgeräusch Abstrahlgeräusch
Nenngröße V
Nenngröße V LPA LPA1 LPA2
Nenngröße l/s m³/h dB(A)

250-100

65

234

41

34

30

27

27

250-100

180

648

46

38

34

31

35

250-100

290

1044

47

39

35

31

40

250-100

360

1296

48

39

35

32

42

250-160

35

126

38

33

29

26

23

250-160

100

360

42

36

32

29

30

250-160

160

576

45

37

34

31

34

250-160

195

702

49

42

38

35

40

250-D08

95

342

36

26

23

20

23

250-D08

210

756

40

31

27

24

29

250-D08

315

1134

41

32

29

26

33

250-D08

515

1854

44

34

31

28

38

250-D10

65

234

37

30

26

22

25

250-D10

180

648

43

35

31

28

33

250-D10

290

1044

44

36

32

29

36

250-D10

360

1296

45

37

33

29

38

250-D16

35

126

34

29

25

23

22

250-D16

100

360

41

35

32

29

30

250-D16

160

576

43

37

34

32

32

250-D16

195

702

47

42

38

36

38

① TVLK

② TVLK mit Rohrschalldämpfer CAK, Packungsdicke 50 mm, Länge 500 mm

③ TVLK mit Rohrschalldämpfer CAK, Packungsdicke 50 mm, Länge 1000 mm

④ TVLK mit Rohrschalldämpfer CAK, Packungsdicke 50 mm, Länge 1500 mm


VVS-Regelgeräte aus schwer entflammbarem Kunststoff in runder Bauform für variable Volumenstromsysteme und für Laborabzüge. Zur Volumenstrom-Regelung von Abluft, die aggressive Medien abführt, geeignet, da alle mit dem Luftstrom in Berührung kommenden Bauteile aus Kunststoff (keine innenliegenden Metallteile).

Inbetriebnahmebereites Gerät, bestehend aus den mechanischen Bauteilen und den elektronischen Regelkomponenten (Anbauteilen). Geräte enthalten einen Mittelwert bildenden Differenzdrucksensor mit Staukörper oder eine Düse zur Volumenstrommessung und eine Regelklappe. Regelkomponenten (Anbauteile) werkseitig montiert, verschlaucht und verdrahtet.

Differenzdrucksensor mit Messbohrungen 3 mm, dadurch unempfindlich gegen Verschmutzung.

Rohrstutzen, passend für Luftleitungen nach DIN 8077.

Position der Regelklappe von außen durch die Achsform erkennbar.

Leckluftstrom bei geschlossener Regelklappe nach EN 1751, Klasse 4.

Gehäuse-Leckluftstrom nach EN 1751, Klasse C.

Besondere Merkmale

  • Hohe Regelgenauigkeit der eingestellten Volumenströme bei beliebigen Anströmbedingungen
  • Integrierter Differenzdrucksensor, zur Kontrolle herausziehbar, mit Messbohrungen 3 mm (unempfindlich gegen Verschmutzung)
  • Keine Metallteile im Luftstrom
  • Werkseitige Einstellung oder Programmierung und lufttechnische Prüfung
  • Volumenstrommessung und -verstellung am Gerät nachträglich möglich, eventuell separates Einstellgerät oder Konfigurationssoftware erforderlich

Materialien und Oberflächen

  • Gehäuse und Regelklappe aus schwer entflammbarem Polypropylen (PP), Brennbarkeit nach UL 94, V-0
  • Differenzdrucksensor (Staukörper oder Düse) und Gleitlager aus Polypropylen (PP)
  • Regelklappendichtung aus thermoplastischen Elastomeren (TPE)

Technische Daten

  • Nenngrößen: 250 mm
  • Volumenstrombereich: 30 – 515 l/s oder 108 – 1854 m³/h
  • Volumenstromregelbereich: Ca. 15 – 100 % vom Nennvolumenstrom
  • Mindestdruckdifferenz: 5 – 130 Pa
  • Maximal zulässige Druckdifferenz: 1000 Pa

Anbauteile

Variable Volumenstrom-Regelung mit elektronischem EASYLAB Regler für Laborabzüge.

  • Versorgungsspannung 24 V AC
  • Schnelle und stabile Regelung
  • Statische Differenzdruckmessung
  • Schnelllaufender Stellantrieb
  • Einfache Inbetriebnahme durch Plug&Play-Kommunikationssystem
  • Regler modular erweiterbar
  • Volumenstromüberwachung

Auslegungsdaten

  • V _______________________ [m³/h]
  • Δpst _______________________ [Pa]

Strömungsgeräusch

  • LPA _______________________ [dB(A)]

Abstrahlgeräusch

  • LPA _______________________ [dB(A)]

Dieser Ausschreibungstext beschreibt die generellen Eigenschaften des Produkts. Texte für Varianten generiert unser Auslegungsprogramm Easy Product Finder.

Varianten, Anbauteile, Abmessungen und Gewichte

  • Varianten
  • Anbauteile
  • Abmessungen und Gewichte

TVLK

  • Volumenstrom-Regelgerät zur variablen Volumenstromregelung
  • Rohrstutzen zum Anschluss der Luftleitungen

TVLK-FL

  • Volumenstrom-Regelgerät zur variablen Volumenstromregelung
  • Flansche zum lösbaren Anschluss der Luftleitungen

TVLK, Regelkomponenten VARYCONTROL

Bestellschlüsseldetail Regelgröße Regler Differenzdrucktransmitter Stellantrieb

Universalregler, statisch





BP3

Volumenstrom

Universalregler mit MP-Bus-Schnittstelle Fabrikat TROX/Belimo

Statisch, integriert

Stellantrieb

BPG

Volumenstrom

Universalregler mit MP-Bus-Schnittstelle Fabrikat TROX/Belimo

Statisch, integriert

Schnelllaufender Stellantrieb

BB3

Volumenstrom

Universalregler Fabrikat TROX/Belimo

Statisch, integriert

Stellantrieb


TVLK, Regelkomponenten LABCONTROL

Bestellschlüsseldetail Regelgröße Regler Differenzdrucktransmitter Stellantrieb

EASYLAB





ELAB

Laborabzug Raumzuluft Raumabluft Raumdruck Einzelregler

EASYLAB Regler TCU3

Statisch, integriert

Schnelllaufender Stellantrieb


Anbauteile: VARYCONTROL Regelkomponenten

Regel- größe Schnittstelle Vmin -/ Vmax - Verstellung Differenzdruck- transmitter Stellantrieb Fabrikat LVC TVR TVJ TVT TZ-S TA-S TVZ TVA TVM TVRK TVLK





















Easyregler


Dynamisch















Easy

V



Integriert

Integriert







Compactregler


Dynamisch















BC0

V

MP-Bus


Integriert

Integriert





BF0

V

MP-Bus


Integriert

Integriert












BL0

V

LonWorks


Integriert

Integriert






BM0

V

Modbus


Integriert

Integriert













BM0-J6

V

Modbus und steckerfertiger Anschlussleitung


Integriert

Integriert













XG0

V



Integriert

Integriert












XB0

V



Integriert

Integriert






LN0

V



Integriert

Integriert






LK0

V

KNX
















LY0

V



Integriert

Integriert














Compactregler


Statisch















SA0

V



Integriert

Integriert













SC0

Δp



Integriert

Schnelllaufender Stellantrieb integriert















Universalregler


Dynamisch















B11

V



Integriert

Stellantrieb, Drehmoment für TVT












B13

V



Integriert

Stellantrieb







B27

V



Integriert

Stellantrieb












B1B

V



Integriert

Federrücklaufantrieb






XC3

V



Integriert

Federrücklaufantrieb








Universalregler


Statisch















BP1

V

MP-Bus


Separates Bauteil

Stellantrieb, Drehmoment für TVT












BP3

V

MP-Bus


Separates Bauteil

Stellantrieb





BPB

V

MP-Bus


Separates Bauteil

Federrücklaufantrieb





BPG

V

MP-Bus


Separates Bauteil

Schnelllaufender Stellantrieb




BB1

V



Separates Bauteil

Stellantrieb, Drehmoment für TVT












BB3

V



Separates Bauteil

Stellantrieb





BBB

V



Separates Bauteil

Federrücklaufantrieb






XD1

V



Integriert

Stellantrieb





XD3

V



Integriert

Federrücklaufantrieb





BR1

Δp

MP-Bus


100 Pa

Stellantrieb, Drehmoment für TVT












BR3

Δp

MP-Bus


100 Pa

Stellantrieb






BRB

Δp

MP-Bus


100 Pa

Federrücklaufantrieb





BRG

Δp

MP-Bus


100 Pa

Schnelllaufender Stellantrieb







BS1

Δp

MP-Bus


600 Pa

Stellantrieb, Drehmoment für TVT












BS3

Δp

MP-Bus


600 Pa

Stellantrieb









BSB

Δp

MP-Bus


600 Pa

Federrücklaufantrieb









BSG

Δp

MP-Bus


600 Pa

Schnelllaufender Stellantrieb









BG1

Δp



100 Pa

Stellantrieb, Drehmoment für TVT












BG3

Δp



100 Pa

Stellantrieb






BGB

Δp



100 Pa

Federrücklaufantrieb





BH1

Δp



600 Pa

Stellantrieb, Drehmoment für TVT












BH3

Δp



600 Pa

Stellantrieb










BHB

Δp



600 Pa

Federrücklaufantrieb









XE1

Δp



Integriert, 100 Pa

Stellantrieb





XE3

Δp



Integriert, 100 Pa

Federrücklaufantrieb





XF1

Δp



Integriert, 600 Pa

Stellantrieb









XF3

Δp



Integriert, 600 Pa

Federrücklaufantrieb









① TROX, ② TROX/Belimo, ③ TROX/Gruner, ④ Sauter, ⑤ Siemens

☒ Bestellschlüsseldetail, V Volumenstrom, Δp Differenzdruck


Anbauteile: LABCONTROL Regelkomponenten

Regel- größe Schnittstelle Vmin -/ Vmax - Verstellung Differenzdruck- transmitter Stellantrieb TVR TVJ TVT TZ-S TA-S TVZ TVA TVRK TVLK


















Easylabregler


Statisch












Elab

Raumzuluft

Raumabluft

Raumdruck

Einzelregler

TCU3


Integriert

Schnelllaufender Stellantrieb








Elab

Raumzuluft

Raumdruck

Einzelregler

TCU3


Integriert

Schnelllaufender Stellantrieb









Elab

Raumabluft

Raumdruck

Einzelregler

TCU3


Integriert

Schnelllaufender Stellantrieb









Elab

Raumzuluft

Raumabluft

Raumdruck

Laborabzug

Einzelregler

TCU3


Integriert

Schnelllaufender Stellantrieb











Elektronischer Regler


Statisch












TMA

Raumzuluft

Raumabluft

Raumdruck


TCU-LON-II mit LonWorks-Schnittstelle

Integriert

Schnelllaufender Stellantrieb








TMB

Schnelllaufender Stellantrieb (bürstenloser Motor)








TMA

Raumzuluft

Raumdruck


TCU-LON-II mit LonWorks-Schnittstelle

Integriert

Schnelllaufender Stellantrieb









TMB

Schnelllaufender Stellantrieb (bürstenloser Motor)









TMA

Raumabluft

Raumdruck


TCU-LON-II mit LonWorks-Schnittstelle

Integriert

Schnelllaufender Stellantrieb









TMB

Schnelllaufender Stellantrieb (bürstenloser Motor)









TMA

Raumzuluft

Raumabluft

Raumdruck

Laborabzug


TCU-LON-II mit LonWorks-Schnittstelle

Integriert

Schnelllaufender Stellantrieb









TMB

Schnelllaufender Stellantrieb (bürstenloser Motor)












Einbaudetails, Grundlagen und Definitionen

  • Einbaudetails
  • Grundlagen und Definitionen

Einbau und Inbetriebnahme

  • Einbaulage gemäß Geräteaufkleber beachten

Anströmbedingungen

Die Volumenstromgenauigkeit ΔV gilt für gerade Anströmung. Formstücke wie Bögen, Abzweige oder Querschnittsveränderungen verursachen Turbulenzen, die die Messung beeinflussen können. Bei Ausführung von Luftleitungsanschlüssen, wie z. B. dem Abzweig von einer Hauptleitung, ist die EN 1505 zu beachten. Für manche Einbausituationen sind gerade Anströmlängen erforderlich.

Platzbedarf für Inbetriebnahme und Instandhaltung

Um die Arbeiten zur Inbetriebnahme und Instandhaltung zu ermöglichen, ausreichenden Bauraum im Bereich der Anbauteile freihalten. Gegebenenfalls sind Revisionsöffnungen in ausreichender Größe erforderlich, sodass die Anbauteile leicht zugänglich sind.

Platzbedarf bei einseitigem Anbau

Anbauteile
Anbauteile mm

VARYCONTROL




Universalregler

300

320

300


Platzbedarf bei zweiseitigem Anbau

Anbauteile
Anbauteile mm

LABCONTROL







EASYLAB

350

350

400

300

250

300


Platzbedarf zur Reinigung der Sensorrohre

Nenngröße
Nenngröße mm

250-1** Staukörper

100

160

D

250-D** Düse

100

160

100

D: Gehäusedurchmesser


Hauptabmessungen

ØD [mm]

Regelgeräte aus Stahlblech: Außendurchmesser des Anschlussstutzens

Regelgeräte aus Kunststoff: Innendurchmesser des Anschlussstutzens

ØD₁ [mm]

Lochkreisdurchmesser von Flanschen

ØD₂ [mm]

Außendurchmesser von Flanschen

ØD₄ [mm]

Innendurchmesser der Schraubenlöcher von Flanschen

L [mm]

Gerätelänge einschließlich Anschlussstutzen

L₁ [mm]

Gehäuse- oder Dämmschalenlänge

B [mm]

Breite der Luftleitung

B₁ [mm]

Lochabstand im Luftleitungsprofil (Breite)

B₂ [mm]

Außenabmessung des Luftleitungsprofils (Breite)

B₃ [mm]

Gerätebreite

H [mm]

Höhe der Luftleitung

H₁ [mm]

Lochabstand im Luftleitungsprofil (Höhe)

H₂ [mm]

Außenabmessung des Luftleitungsprofils (Höhe)

H₃ [mm]

Gerätehöhe

n [ ]

Anzahl Schraubenlöcher von Flanschen

T [mm]

Flanschdicke

m [kg]

Gerätegewicht (Masse) einschließlich der minimal notwendigen Anbauteile (z. B. Compactregler)

Akustische Daten

fm [Hz]

Mittenfrequenz des Oktavbandes

LPA [dB(A)]

Schalldruckpegel des Strömungsgeräusches des VVS-Regelgerätes, A-bewertet, Systemdämpfung berücksichtigt

LPA1 [dB(A)]

Schalldruckpegel des Strömungsgeräusches des VVS-Regelgerätes mit Zusatzschalldämpfer, A-bewertet, Systemdämpfung berücksichtigt

LPA2 [dB(A)]

Schalldruckpegel des Abstrahlgeräusches des VVS-Regelgerätes, A-bewertet, Systemdämpfung berücksichtigt

LPA3 [dB(A)]

Schalldruckpegel des Abstrahlgeräusches des VVS-Regelgerätes mit Dämmschale, A-bewertet, Systemdämpfung berücksichtigt


Alle Schalldruckpegel basieren auf 20 μPa.

Volumenströme

VNenn [m³/h] und [l/s]

Nennvolumenstrom (100 %)

  • Wert ist abhängig von Geräteserie und Nenngröße
  • Werte im Internet und Produktbroschüre publiziert und im Auslegungsprogramm Easy Product Finder hinterlegt
  • Referenzwert zur Berechnung von Prozentwerten (z. B. Vmax)
  • Obere Grenze des Einstellbereiches und maximal möglicher Volumenstrom-Sollwert des VVS-Regelgerätes

Vmin Gerät [m³/h] und [l/s]

Technisch minimaler Volumenstrom

  • Wert ist abhängig von Geräteserie, Nenngröße und Regelkomponente (Anbauteil)
  • Werte im Auslegungsprogramm Easy Product Finder hinterlegt
  • Untere Grenze des Einstellbereiches und minimaler regelbarer Volumenstrom-Sollwert des VVS-Regelgerätes
  • Sollwerte unterhalb Vmin Gerät (wenn Vmin gleich Null eingestellt) führen je nach Regler zu instabiler Regelung oder Absperrung

Vmax [m³/h] und [l/s]

Kundenseitig einstellbare, obere Grenze des Arbeitsbereiches des VVS-Regelgerätes

  • Vmax kann nur kleiner oder gleich VNenn eingestellt werden
  • Bei analoger Ansteuerung von Volumenstromreglern (typischerweise verwendet), wird dem maximalen Wert des Sollwertsignals (10 V) der eingestellte maximale Wert (Vmax) zugeordnet (siehe Kennlinie)

Vmin [m³/h] und [l/s]

Kundenseitig einstellbare, untere Grenze des Arbeitsbereiches des VVS-Regelgerätes

  • Vmin sollte nur kleiner oder gleich Vmax eingestellt werden
  • Vmin nicht kleiner als Vmin Gerät einstellen, Regelung sonst instabil oder die Regelklappe schließt
  • Vmin gleich Null ist ein gültiger Wert
  • Bei analoger Ansteuerung von Volumenstromreglern (typischerweise verwendet), wird dem minimalen Wert des Sollwertsignals (0 oder 2 V) der eingestellte minimale Wert (Vmin) zugeordnet (siehe Kennlinie)

V [m³/h] und [l/s]

Volumenstrom

ΔV [± %]

Volumenstromgenauigkeit der eingestellten Volumenströme

ΔVwarm [± %]

Volumenstromgenauigkeit des Warmluftvolumenstroms von VVS-Mischgeräten

Druckdifferenzen

Δpst [Pa]

Statische Druckdifferenz

Δpst min [Pa]

Statische Mindest-Druckdifferenz

  • Die statische Mindest-Druckdifferenz entspricht dem Druckverlust des VVS-Regelgerätes bei geöffneter Regelklappe, verursacht durch Strömungswiderstände (Sensorrohre, Klappenmechanik)
  • Bei zu geringem Druck am VVS-Regelgerät wird selbst bei geöffneter Regelklappe unter Umständen der Sollvolumenstrom nicht erreicht
  • Wichtige Größe zur Planung des Kanalnetzes und zur Dimensionierung des Ventilators einschließlich der Drehzahlsteuerung
  • Es muss sichergestellt sein, dass unter allen Betriebsbedingungen an allen Regelgeräten ein ausreichender Kanaldruck ansteht und dazu unter anderem der Messpunkt oder die Messpunkte für die Drehzahlsteuerung entsprechend ausgewählt sind

Ausführungen

Verzinktes Stahlblech

  • Luftführendes Gehäuse aus verzinktem Stahlblech
  • Im Luftstrom befindliche Teile, wie bei der Serie beschrieben
  • Außenliegende Bauteile, beispielsweise Konsolen und Deckel, in der Regel aus verzinktem Stahlblech

Pulverbeschichtete Oberfläche (P1)

  • Luftführendes Gehäuse aus verzinktem Stahlblech, pulverbeschichtet RAL 7001, silbergrau
  • Im Luftstrom befindliche Teile pulverbeschichtet oder Kunststoff
  • Fertigungsbedingt eventuell einige im Luftstrom liegende Teile aus Edelstahl oder Aluminium pulverbeschichtet
  • Außenliegende Bauteile, beispielsweise Konsolen und Deckel, in der Regel aus verzinktem Stahlblech

Edelstahl (A2)

  • Luftführendes Gehäuse aus Edelstahl Typ 1.4201
  • Im Luftstrom befindliche Teile pulverbeschichtet oder Edelstahl
  • Außenliegende Bauteile, beispielsweise Konsolen und Deckel, in der Regel aus verzinktem Stahlblech

Referenzen

Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin Berlin-Buch

pic_1
pic_2
pic_3
  • Infos zum Gebäude

Projekt:
Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin

Anwendungsgebiet:
Forschungsgebäude

Standort:
Berlin, Deutschland

TROX-Produkte:
LABCONTROL (EASYLAB): TVLK
Regelgeräte: TVR, TVRK-ELAB, VFC
Absperrklappen: AK
Deckendralldurchlässe: VDW-Q- (A/Z)
Lüftungsgitter: TRS-RA, TRS-KA 

 

Seite teilen

Diese Seite weiterempfehlen

Hier haben Sie die Möglichkeit diese Seite als Link weiter zu empfehlen.

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen dank für Ihre Nachricht!

Ihre Empfehlung wurde verschickt und sollte jeden Moment beim Empfänger eingehen.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +43 1 250 43-0 | Fax: +43 1 250 43 34

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +43 1 250 43-0| Fax: +43 1 250 43 34

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +43 1 250 43-0 | Fax: +43 1 250 43 34

Anhang (max. 10MB)

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +43 1 250 43-0| Fax: +43 1 250 43 34