Serie TVM

Für Zweikanal-Anlagen

Volumenstrom-Mischgeräte für Zweikanal-Anlagen mit variablen Volumenströmen in Gebäuden mit hohen akustischen Komfortkriterien

  • Individuelle Temperaturregelung für einzelne Räume oder Zonen
  • Hochwirksamer, integrierter Schalldämpfer
  • Elektronische Regelkomponenten für unterschiedliche Anwendungen (Compact und Universal)
  • Geeignet für Luftgeschwindigkeiten bis 13 m/s
  • Leckluftstrom bei geschlossener Regelklappe nach EN 1751, bis Klasse 4
  • Gehäuse-Leckluftstrom nach EN 1751, Klasse A


Optionale Ausstattung und Zubehör

  • Dämmschale zur Reduzierung von Abstrahlgeräuschen
  • Zusatzschalldämpfer Serie TS zur Reduzierung von Strömungsgeräuschen

VVS-Mischgerät Variante TVM 00132456_0


  • Anwendung
  • Beschreibung

Anwendung

  • VARYCONTROL VVS-Mischgeräte der Serie TVM zur Zuluftstromregelung in variablen oder konstanten Zweikanal-Volumenstromsystemen
  • Volumenstromregelung im geschlossenen Regelkreis mit Hilfsenergie
  • Für hohe akustische und thermische Komfortansprüche
  • Bedarfsgerechte Mischung der Kalt- und Warmluftanteile
  • Absperrung durch kundenseitige Schaltung

Besondere Merkmale

  • Integrierter Differenzdrucksensor mit Messbohrungen 3 mm (unempfindlich gegen Verschmutzung)
  • Integrierter Schalldämpfer mit mindestens 26 dB Einfügungsdämpfung bei 250 Hz
  • Werkseitige Einstellung oder Programmierung und lufttechnische Prüfung
  • Volumenstrommessung und -verstellung am Gerät nachträglich möglich, evtl. separates Einstellgerät erforderlich
  • Revisionsöffnung zur Reinigung nach VDI 6022

Nenngrößen

  • TVM-S: 125, 160, 200
  • TVM: 125, 160, 200, 250, 315, 400

Varianten

  • TVM-S Mischgerät Stutzenanordnung 60°
  • TVM-S-D Mischgerät mit Dämmschale, Stutzenanordnung 60°
  • TVM: Mischgerät Stutzenanordnung 90°
  • TVM-D: Mischgerät mit Dämmschale, Stutzenanordnung 90°
  • Geräte mit Dämmschale und/oder einem Zusatzschalldämpfer Serie TS für besonders hohe akustische Anforderungen
  • Nachrüsten der Dämmschale nicht möglich

Bauteile und Eigenschaften

  • Inbetriebnahmebereites Gerät, bestehend aus mechanischen Bauteilen und Regelkomponenten
  • Mittelwert bildender Differenzdrucksensor zur Luftstrommessung jeweils im Kaltluftstutzen und im Schalldämpfer
  • Regelklappe
  • Integrierter Schalldämpfer
  • Revisionsöffnung
  • Regelkomponenten werkseitig montiert, verschlaucht und verdrahtet
  • Jedes Gerät werkseitig auf speziellem lufttechnischen Prüfstand geprüft
  • Dokumentation der Daten mit einer Prüfplakette oder einer Volumenstromskala auf dem Gerät
  • Hohe Regelgenauigkeit der eingestellten Volumenströme (auch bei Bogenanschluss mit R = 1D)

Anbauteile

  • Compactregler: Kompakte Baueinheit aus Regler, Differenzdrucktransmitter und Stellantrieb
  • Universalregler: Regler, Differenzdrucktransmitter und Stellantriebe für spezielle Anwendungen

Zubehör

  • Lippendichtungen (werkseitig aufgebracht)

Ergänzende Produkte

  • Zusatzschalldämpfer Serie TS

Konstruktionsmerkmale

  • Rechteckiges Gehäuse
  • Ventilatorseitige Rohrstutzen passend für runde Luftleitungen nach EN 1506 oder EN 13180
  • Rohrstutzen mit Einlegesicke für Lippendichtung
  • Raumseitiger Anschluss geeignet für Luftleitungsprofile
  • Leitblech zur akustischen und aerodynamischen Optimierung hinter der Regelklappe
  • Position der Regelklappe von außen an der Achse erkennbar
  • Thermisch und akustisch wirksame Auskleidung

Materialien und Oberflächen

  • Gehäuse und Regelklappe aus verzinktem Stahlblech
  • Regelklappendichtung aus Kunststoff TPE
  • Auskleidung aus Mineralwolle
  • Differenzdrucksensor aus Aluminium
  • Gleitlager aus Kunststoff


Variante Dämmschale (-D)

  • Dämmschale aus verzinktem Stahlblech
  • Auskleidung aus Mineralwolle
  • Körperschallisolierung aus Gummielementen


Mineralwolle

  • Nach EN 13501, Baustoffklasse A1, nicht brennbar
  • RAL-Gütezeichen RAL-GZ 388
  • Hygienisch unbedenklich durch hohe Biolöslichkeit, nach TRGS 905 sowie EU-Richtlinie 97/69/EG
  • Durch aufkaschiertes Glasseidengewebe vor Abrieb durch strömende Luft bis max. 20 m/s geschützt
  • Inert gegenüber Pilz- und Bakterienwachstum

Normen und Richtlinien

  • Hygieneanforderungen nach VDI 6022
  • VDI 2083, Reinheitsklasse 3 und US-Standard 209E, Klasse 100
  • Leckluftstrom bei geschlossener Regelklappe nach EN 1751, Klasse 4 (Nenngröße 125 und 160, Klasse 3)
  • Nenngrößen 125, 160 erfüllen die allgemeinen Anforderungen, Nenngrößen 200 – 400 die erhöhten Anforderungen der DIN 1946, Teil 4 an den zulässigen Leckluftstrom bei geschlossener Regelklappe
  • Gehäuse-Leckluftstrom nach EN 1751, Klasse A

Instandhaltung

  • Wartungsfrei, da aufgrund der Konstruktion und der verwendeten Materialien keine Abnutzung erfolgt

Technische Information

Funktion, Technische Daten, Schnellauslegung, Ausschreibungstext, Bestellschlüssel, PRODUKTBEZIEHUNGEN

  • Funktion
  • Technische Daten
  • Schnellauslegung
  • Ausschreibungstext
  • Bestellschlüssel
  • PRODUKTBEZIEHUNGEN

Funktionsbeschreibung

Zur Messung des Volumenstromes enthält das VVS-Mischgerät je einen Differenzdrucksensor im Kaltluftstrom und im Gesamtluftstrom.

Die Regelkomponenten (Anbauteile) umfassen zwei Differenzdrucktransmitter zur Umformung des Differenzdrucks (Wirkdruck) in ein elektrisches Signal, zwei Regler und zwei Stellantriebe, als Compact-Regler oder als Einzelkomponenten.

In den meisten Anwendungsfällen steuert ein Raumtemperaturregler den Sollwert für das VVS-Mischgerät.

Der Raumtemperaturregler führt den Kaltvolumenstromregler und gibt den Kaltvolumenstrom-Sollwert zwischen Null und einem maximalen Volumenstrom Vmax vor. Der Regler vergleicht den Istwert mit dem Sollwert und verändert bei Abweichungen das Führungssignal des Klappenstellantriebes.

Der Warm-/Gesamt-Regler ist auf den minimalen Volumenstrom Vmin eingestellt und steuert die Stellklappe im Warmkanal. Dadurch wird ein entsprechender Warmluftanteil beigemischt. Mit zunehmendem Kühlbedarf reduziert sich der Warmluftanteil, bis nur noch Kaltluft strömt.

Ein integrierter Schalldämpfer reduziert die durch die Drosselung entstehenden Geräusche.

Aufgrund des größeren rechteckigen Querschnitts auf der Raumseite beträgt die Strömungsgeschwindigkeit etwa die Hälfte der Geschwindigkeit in der runden Luftleitung.

Volumenstrombereiche

Die Mindestdruckdifferenz der VVS-Regelgeräte ist eine wichtige Größe zur Planung des Kanalnetzes und zur Dimensionierung des Ventilators einschließlich der Drehzahlsteuerung.

Es muss sichergestellt sein, dass unter allen Betriebsbedingungen an allen Regelgeräten ein ausreichender Kanaldruck ansteht. Der Messpunkt oder die Messpunkte für die Drehzahlsteuerung des Ventilators sind dementsprechend auszuwählen.

Die Volumenstrombereiche von VVS-Regelgeräten sind von der Nenngröße und von der verwendeten Regelkomponente (Anbauteil) abhängig. Die dargestellten Tabellenwerte sind die Minimal- und Maximalwerte des VVS-Regelgerätes. Für bestimmte Regelkomponenten gelten eingeschränkte Bereiche. Dies gilt insbesondere für Regelkomponenten mit statischem Differenzdrucktransmitter. Volumenstrombereiche für alle Regelkomponenten enthält das Auslegungsprogramm Easy Product Finder.

Nenngröße
V
l/s
V
m³/h

∆pst min
Pa

∆pst min
Pa
∆V
± %
∆Vwarm
125 45 162 120 160 8 17
125 60 216 120 160 7 15
125 100 360 120 160 5 12
125 150 540 120 160 5 7
160 75 270 120 140 8 17
160 100 360 120 140 7 15
160 170 612 120 140 5 12
160 250 900 120 140 5 7
200 120 432 120 140 8 17
200 180 648 120 140 7 15
200 280 1008 120 140 5 12
200 405 1458 120 140 5 7
250 185 666 120 145 8 17
250 270 972 120 145 7 15
250 470 1692 120 145 5 12
250 615 2214 120 145 5 7
315 310 1116 120 160 8 17
315 420 1512 120 160 7 15
315 720 2592 120 160 5 12
315 1030 3708 120 160 5 7
400 505 1818 120 160 8 17
400 710 2556 120 160 7 15
400 1250 4500 120 160 5 12
400 1680 6048 120 160 5 7


Nenngrößen

125 – 400 mm

Volumenstrombereich

45 – 1680 l/s oder 162 – 6048 m³/h

Volumenstromregelbereich

Ca. 30 – 100 % vom Nennvolumenstrom

Mindestdruckdifferenz

120 Pa

Maximal zulässige Druckdifferenz

1000 Pa

Betriebstemperatur

10 – 50 °C




Die Schnellauslegung gibt einen guten Überblick über die zu erwartenden Schalldruckpegel im Raum. Ungefähre Zwischenwerte können interpoliert werden. Zu exakten Zwischenwerten und Spektraldaten führt die Auslegung mit unserem Auslegungsprogramm Easy Product Finder.

Die Auswahl der Nenngröße erfolgt zunächst nach den gegebenen Volumenströmen Vmin und Vmax. In der Schnellauslegung sind praxisgerechte Dämpfungswerte berücksichtigt. Liegt der Schalldruckpegel über dem zulässigen Wert, sind ein größeres Volumenstrom-Regelgerät und/oder ein Schalldämpfer erforderlich.

TVM, Schalldruckpegel bei Druckdifferenz 150 Pa

Nenngröße V Strömungsgeräusch Abstrahlgeräusch
Nenngröße V
Nenngröße V LPA LPA1 LPA2 LPA3
Nenngröße l/s m³/h dB(A)

125

45

162

25

15

25

21

125

60

216

28

19

28

24

125

100

360

34

24

32

29

125

150

540

38

29

36

33

160

75

270

25

16

35

26

160

100

360

28

19

36

28

160

170

612

34

25

39

33

160

250

900

37

28

41

37

200

120

432

24

15

30

25

200

180

648

28

18

33

28

200

280

1008

31

21

36

33

200

405

1458

34

25

39

37

250

185

666

18

8

25

20

250

270

972

23

12

29

24

250

470

1692

30

19

34

30

250

615

2214

34

24

37

33

315

310

1116

21

8

30

27

315

420

1512

24

11

32

30

315

720

2592

31

18

35

33

315

1030

3708

37

26

38

35

400

505

1818

18

6

28

25

400

710

2556

23

9

32

29

400

1250

4500

31

16

37

35

400

1680

6048

37

21

40

38

① TVM, TVM-S

② TVM, TVM-S mit Zusatzschalldämpfer TS

③ TVM-D, TVM-S-D


VVS-Mischgeräte in rechteckiger Bauform für variable und konstante Zweikanal-Volumenstromsysteme, in sechs Nenngrößen.

Anordnung der Anschlussstutzen für Kalt- und Warmluft im Winkel von 90°. Bis Nenngröße 200 auch im Winkel von 60° möglich, dadurch bestens geeignet zur Sanierung von Anlagen mit Mischgeräten vergangener Baujahre.

Hohe Regelgenauigkeit der eingestellten Volumenströme (auch bei Bogenanschluss mit R = 1D).

Inbetriebnahmebereites Gerät, bestehend aus den mechanischen Bauteilen und den elektronischen Regelkomponenten. Geräte enthalten je einen Mittelwert bildenden Differenzdrucksensor zur Volumenstrommessung im Kaltluftstrom und im Gesamtluftstrom, zwei Regelklappen und einen integrierten Schalldämpfer. Regelkomponenten werkseitig montiert, verschlaucht und verdrahtet.

Differenzdrucksensor mit Messbohrungen 3 mm, dadurch unempfindlich gegen Verschmutzung.

Ventilatorseitige Rohrstutzen mit Einlegesicke für Lippendichtung, passend für Luftleitungen nach EN 1506 oder EN 13180.

Raumseitig geeignet zum Anbau von Luftleitungsprofilen.

Leitblech, angeordnet hinter den Regelklappen, zur akustischen und aerodynamischen Optimierung.

Gehäuse mit akustisch und thermisch wirksamer Auskleidung.

Position der Regelklappe von außen durch die Achsform erkennbar.

Leckluftstrom bei geschlossener Regelklappe nach EN 1751, Klasse 4 (Nenngrößen 125, 160, Klasse 3).

Gehäuse-Leckluftstrom nach EN 1751, Klasse B.

Geeignet für VDI 2083, Reinraumklasse 3, sowie US-Standard 209E, Klasse 100. Hygieneanforderungen nach VDI 6022, DIN 1946, Teil 4, sowie EN 13779 und VDI 3803.

Besondere Merkmale

  • Integrierter Differenzdrucksensor mit Messbohrungen 3 mm (unempfindlich gegen Verschmutzung)
  • Integrierter Schalldämpfer mit mindestens 26 dB Einfügungsdämpfung bei 250 Hz
  • Werkseitige Einstellung oder Programmierung und lufttechnische Prüfung
  • Volumenstrommessung und -verstellung am Gerät nachträglich möglich, evtl. separates Einstellgerät erforderlich
  • Revisionsöffnung zur Reinigung nach VDI 6022

Materialien und Oberflächen

  • Gehäuse und Regelklappe aus verzinktem Stahlblech
  • Regelklappendichtung aus Kunststoff TPE
  • Auskleidung aus Mineralwolle
  • Differenzdrucksensor aus Aluminium
  • Gleitlager aus Kunststoff


Variante Dämmschale (-D)

  • Dämmschale aus verzinktem Stahlblech
  • Auskleidung aus Mineralwolle
  • Körperschallisolierung aus Gummielementen


Mineralwolle

  • Nach EN 13501, Baustoffklasse A1, nicht brennbar
  • RAL-Gütezeichen RAL-GZ 388
  • Hygienisch unbedenklich durch hohe Biolöslichkeit, nach TRGS 905 sowie EU-Richtlinie 97/69/EG
  • Durch aufkaschiertes Glasseidengewebe vor Abrieb durch strömende Luft bis max. 20 m/s geschützt
  • Inert gegenüber Pilz- und Bakterienwachstum

Technische Daten

  • Nenngrößen: 125 – 400 mm
  • Volumenstrombereich: 45 – 1680 l/s oder 162 – 6048 m³/h
  • Volumenstromregelbereich: Ca. 30 – 100 % vom Nennvolumenstrom
  • Mindestdruckdifferenz: 120 Pa
  • Maximal zulässige Druckdifferenz: 1000 Pa

Anbauteile

Variable Volumenstrom-Regelung mit elektronischem Compactregler zur Aufschaltung einer Führungsgröße und einem Istwertsignal zur Einbindung in Gebäudeleittechnik.

  • Versorgungsspannung 24 V AC/DC
  • Signalspannungen 0 – 10 V DC oder 2 – 10 V DC
  • Mit externen, potentialfreien Schaltern mögliche Zwangssteuerungen: ZU, AUF, Vmin und Vmax
  • Volumenstromregelbereich ca. 30 – 100 % vom Nennvolumenstrom

Auslegungsdaten

  • Vwarm, min – Vwarm, max [m³/h]
  • Vkalt, min – Vkalt, max [m³/h]
  • Δpst [Pa]
  • LPA Strömungsgeräusch [dB(A)]
  • LPA Abstrahlgeräusch [dB(A)]

Dieser Ausschreibungstext beschreibt die generellen Eigenschaften des Produkts. Texte für Varianten generiert unser Auslegungsprogramm Easy Product Finder.

00246396_0

 Serie
TVM       Mischgerät

 Stutzenanordnung
       Keine Eintragung: 90°
S       60° (bis Nenngröße 200)

 Dämmschale
       Keine Eintragung: Ohne
D       Mit Dämmschale

 Nenngröße [mm]
125
160
200
250
315
400

 

 Zubehör
       Keine Eintragung: Ohne
D2       Lippendichtung

 Anbauteile (Regelkomponente)
       Zum Beispiel
BC0       Compactregler
B13       Universalregler

 Betriebsart
E       Einzel
M       Master
F       Festwert

 Signalspannungsbereich
       Für das Istwert- und Sollwertsignal
0       0 – 10 V DC
2       2 – 10 V DC

 Volumenströme [m³/h oder l/s]
       Vwarm, min – Vwarm, max / Vkalt, min – Vkalt, max zur werkseitigen Einstellung

Bestellbeispiel: TVM/160/BF0/E0/300–900 m³/h/0–900 m³/h

Stutzenanordnung

90°

Dämmschale

Ohne

Nenngröße

160 mm

Anbauteil

Compactregler

Betriebsart

Einzel

Signalspannungsbereich

0 – 10 V DC

Volumenstrom warm

300 – 900 m³/h

Volumenstrom kalt

0 – 900 m³/h


 

Varianten, Anbauteile, Abmessungen und Gewichte, Produktdetails

  • Varianten
  • ANBAUTEILE
  • Abmessungen und Gewichte
  • Produktdetails

TVM-S

  • Volumenstrom-Regelgerät zur variablen Zuluft-Volumenstromregelung
  • Anschlussstutzen für Warm- und Kaltluft im Winkel von 60°

TVM-S-D

  • Volumenstrom-Regelgerät mit Dämmschale zur variablen Zuluft-Volumenstromregelung
  • Anschlussstutzen für Warm- und Kaltluft im Winkel von 60°
  • Für Räume, in denen das Abstrahlgeräusch des Gerätes nicht ausreichend durch eine Zwischendecke gedämmt ist
  • Für die ventilatorseitigen runden Luftleitungen im Bereich des betrachteten Raumes sind kundenseitig geeignete Maßnahmen zur Dämmung vorzusehen
  • Nachrüsten der Dämmschale nicht möglich

TVM

  • Volumenstrom-Regelgerät zur variablen Zuluft-Volumenstromregelung
  • Anschlussstutzen für Warm- und Kaltluft im Winkel von 90°

TVM-D

  • Volumenstrom-Regelgerät mit Dämmschale zur variablen Zuluft-Volumenstromregelung
  • Anschlussstutzen für Warm- und Kaltluft im Winkel von 90°
  • Für Räume, in denen das Abstrahlgeräusch des Gerätes nicht ausreichend durch eine Zwischendecke gedämmt ist
  • Für die ventilatorseitigen runden Luftleitungen im Bereich des betrachteten Raumes sind kundenseitig geeignete Maßnahmen zur Dämmung vorzusehen
  • Nachrüsten der Dämmschale nicht möglich

TVM, Regelkomponenten VARYCONTROL

Bestellschlüsseldetail Regelgröße Regler Differenzdrucktransmitter Stellantrieb

Easyregler





Easy

Volumenstrom

Easyregler Fabrikat TROX

Dynamisch, integriert

Integriert

Compactregler, dynamisch





BC0

Volumenstrom

Compactregler mit MP-Bus-Schnittstelle Fabrikat TROX/Belimo

Dynamisch, integriert

Integriert

BM0

Volumenstrom

Compactregler mit Schnittstelle Modbus RTU (mit Anschlussleitung) Fabrikat TROX/Belimo

Dynamisch, integriert

Integriert

BM0-J6

Volumenstrom

Compactregler mit Schnittstelle Modbus RTU (mit Anschlussbuchse) Fabrikat TROX/Belimo

Dynamisch, integriert

Integriert

XB0

Volumenstrom

Compactregler Fabrikat TROX/Gruner

Dynamisch, integriert

Integriert

LN0

Volumenstrom

Compactregler Fabrikat Siemens

Dynamisch, integriert

Integriert

LK0

Volumenstrom

Compactregler mit KNX-Schnittstelle Fabrikat Siemens

Dynamisch, integriert

Integriert

Compactregler, statisch





SA0

Volumenstrom

Compactregler mit SLC-Schnittstelle Fabrikat Sauter

Statisch, integriert

Integriert

SC0

Volumenstrom

Compactregler mit SLC-Schnittstelle Fabrikat Sauter

Statisch, integriert

Schnelllaufender Stellantrieb, integriert

Universalregler, dynamisch





B13

Volumenstrom

Universalregler Fabrikat TROX/Belimo

Dynamisch, integriert

Stellantrieb

LK0: nur Varianten TVM, TVM-D (nicht TVM-S, TVM-S-D)

Nenngröße
ØD
mm
L
mm
B3
mm
H3
mm
L1
mm
B
mm
B1
mm
H
mm
H1
mm
A
mm
B4
mm
W
mm
m
kg
125 124 1385 300 236 1190 198 232 152 186 245 525 173 30
160 159 1630 410 236 1360 308 342 152 186 335 690 173 35
200 199 1920 560 281 1660 458 492 210 244 340 800 173 50


Nenngröße
ØD
mm
L
mm
B3
mm
H3
mm
L1
mm
B
mm
B1
mm
H
mm
H1
mm
A
mm
B4
mm
W
mm
m
kg
125 124 1385 380 316 1215 198 232 152 186 225 525 160 45
160 159 1630 490 316 1410 308 342 152 186 295 690 180 55
200 199 1920 640 361 1710 458 492 210 244 300 800 180 80


Nenngröße
ØD
mm
L
mm
B3
mm
H3
mm
L1
mm
B
mm
B1
mm
H
mm
H1
mm
A
mm
A1
mm
C
mm
C1
mm
W
mm
m
kg
125 124 1355 300 236 1205 198 232 152 186 150 170 125 240 265 28
160 159 1455 410 236 1255 308 342 152 186 200 150 145 295 265 34
200 199 1790 560 281 1590 458 492 210 244 200 125 170 350 265 50
250 249 2015 700 311 1765 598 632 201 235 250 160 200 415 540 65
315 314 2090 900 361 1840 798 832 252 286 250 130 240 535 540 90
400 399 2575 1000 446 2325 898 932 354 388 250 180 290 625 540 130


Nenngröße
ØD
mm
L
mm
B3
mm
H3
mm
L1
mm
B
mm
B1
mm
H
mm
H1
mm
A
mm
A1
mm
C
mm
C1
mm
W
mm
m
kg
125 124 1355 380 316 1245 198 232 152 186 110 130 165 280 305 42
160 159 1455 490 316 1295 308 342 152 186 160 110 185 335 305 51
200 199 1790 640 361 1630 458 492 210 244 160 85 210 390 305 78
250 249 2015 780 391 1805 598 632 201 235 210 120 240 455 580 105
315 314 2090 980 441 1880 798 832 252 286 210 90 280 575 580 140
400 399 2575 1080 526 2365 898 932 354 388 210 140 330 665 580 200






Detail Luftleitungsprofil 00137158_0
① Komprimierbare Dichtung, kundenseitig
② Luftleitungsprofil


Einbaudetails, Grundlagen und Definitionen

  • Einbaudetails
  • Grundlagen und Definitionen

Einbau und Inbetriebnahme

  • Lageunabhängig
  • Anschlussstutzen für Warm- und Kaltluft im Winkel von 60° (TVM-S) oder 90° (TVM)
  • Aufhängebohrungen in der Gehäusefalzkante

Anströmbedingungen

Die Volumenstromgenauigkeit ΔV gilt für gerade Anströmung. Formstücke wie Bögen, Abzweige oder Querschnittsveränderungen verursachen Turbulenzen, die die Messung beeinflussen können. Bei Ausführung von Luftleitungsanschlüssen, wie z. B. dem Abzweig von einer Hauptleitung, ist die EN 1505 zu beachten. Für manche Einbausituationen sind gerade Anströmlängen erforderlich.

Platzbedarf für Inbetriebnahme und Instandhaltung

Um die Arbeiten zur Inbetriebnahme und Instandhaltung zu ermöglichen, ausreichenden Bauraum im Bereich der Anbauteile freihalten. Gegebenenfalls sind Revisionsöffnungen in ausreichender Größe erforderlich, sodass die Anbauteile leicht zugänglich sind.

Hauptabmessungen

ØD [mm]

Regelgeräte aus Stahlblech: Außendurchmesser des Anschlussstutzens

Regelgeräte aus Kunststoff: Innendurchmesser des Anschlussstutzens

ØD₁ [mm]

Lochkreisdurchmesser von Flanschen

ØD₂ [mm]

Außendurchmesser von Flanschen

ØD₄ [mm]

Innendurchmesser der Schraubenlöcher von Flanschen

L [mm]

Gerätelänge einschließlich Anschlussstutzen

L₁ [mm]

Gehäuse- oder Dämmschalenlänge

B [mm]

Breite der Luftleitung

B₁ [mm]

Lochabstand im Luftleitungsprofil (Breite)

B₂ [mm]

Außenabmessung des Luftleitungsprofils (Breite)

B₃ [mm]

Gerätebreite

H [mm]

Höhe der Luftleitung

H₁ [mm]

Lochabstand im Luftleitungsprofil (Höhe)

H₂ [mm]

Außenabmessung des Luftleitungsprofils (Höhe)

H₃ [mm]

Gerätehöhe

n [ ]

Anzahl Schraubenlöcher von Flanschen

T [mm]

Flanschdicke

m [kg]

Gerätegewicht (Masse) einschließlich der minimal notwendigen Anbauteile (z. B. Compactregler)

Akustische Daten

fm [Hz]

Mittenfrequenz des Oktavbandes

LPA [dB(A)]

Schalldruckpegel des Strömungsgeräusches des VVS-Regelgerätes, A-bewertet, Systemdämpfung berücksichtigt

LPA1 [dB(A)]

Schalldruckpegel des Strömungsgeräusches des VVS-Regelgerätes mit Zusatzschalldämpfer, A-bewertet, Systemdämpfung berücksichtigt

LPA2 [dB(A)]

Schalldruckpegel des Abstrahlgeräusches des VVS-Regelgerätes, A-bewertet, Systemdämpfung berücksichtigt

LPA3 [dB(A)]

Schalldruckpegel des Abstrahlgeräusches des VVS-Regelgerätes mit Dämmschale, A-bewertet, Systemdämpfung berücksichtigt


Alle Schalldruckpegel basieren auf 20 μPa.

Volumenströme

VNenn [m³/h] und [l/s]

Nennvolumenstrom (100 %)

  • Wert ist abhängig von Geräteserie und Nenngröße
  • Werte im Internet und Produktbroschüre publiziert und im Auslegungsprogramm Easy Product Finder hinterlegt
  • Referenzwert zur Berechnung von Prozentwerten (z. B. Vmax)
  • Obere Grenze des Einstellbereiches und maximal möglicher Volumenstrom-Sollwert des VVS-Regelgerätes

Vmin Gerät [m³/h] und [l/s]

Technisch minimaler Volumenstrom

  • Wert ist abhängig von Geräteserie, Nenngröße und Regelkomponente (Anbauteil)
  • Werte im Auslegungsprogramm Easy Product Finder hinterlegt
  • Untere Grenze des Einstellbereiches und minimaler regelbarer Volumenstrom-Sollwert des VVS-Regelgerätes
  • Sollwerte unterhalb Vmin Gerät (wenn Vmin gleich Null eingestellt) führen je nach Regler zu instabiler Regelung oder Absperrung

Vmax [m³/h] und [l/s]

Kundenseitig einstellbare, obere Grenze des Arbeitsbereiches des VVS-Regelgerätes

  • Vmax kann nur kleiner oder gleich VNenn eingestellt werden
  • Bei analoger Ansteuerung von Volumenstromreglern (typischerweise verwendet), wird dem maximalen Wert des Sollwertsignals (10 V) der eingestellte maximale Wert (Vmax) zugeordnet (siehe Kennlinie)

Vmin [m³/h] und [l/s]

Kundenseitig einstellbare, untere Grenze des Arbeitsbereiches des VVS-Regelgerätes

  • Vmin sollte nur kleiner oder gleich Vmax eingestellt werden
  • Vmin nicht kleiner als Vmin Gerät einstellen, Regelung sonst instabil oder die Regelklappe schließt
  • Vmin gleich Null ist ein gültiger Wert
  • Bei analoger Ansteuerung von Volumenstromreglern (typischerweise verwendet), wird dem minimalen Wert des Sollwertsignals (0 oder 2 V) der eingestellte minimale Wert (Vmin) zugeordnet (siehe Kennlinie)

V [m³/h] und [l/s]

Volumenstrom

ΔV [± %]

Volumenstromgenauigkeit der eingestellten Volumenströme

ΔVwarm [± %]

Volumenstromgenauigkeit des Warmluftvolumenstroms von VVS-Mischgeräten

Druckdifferenzen

Δpst [Pa]

Statische Druckdifferenz

Δpst min [Pa]

Statische Mindest-Druckdifferenz

  • Die statische Mindest-Druckdifferenz entspricht dem Druckverlust des VVS-Regelgerätes bei geöffneter Regelklappe, verursacht durch Strömungswiderstände (Sensorrohre, Klappenmechanik)
  • Bei zu geringem Druck am VVS-Regelgerät wird selbst bei geöffneter Regelklappe unter Umständen der Sollvolumenstrom nicht erreicht
  • Wichtige Größe zur Planung des Kanalnetzes und zur Dimensionierung des Ventilators einschließlich der Drehzahlsteuerung
  • Es muss sichergestellt sein, dass unter allen Betriebsbedingungen an allen Regelgeräten ein ausreichender Kanaldruck ansteht und dazu unter anderem der Messpunkt oder die Messpunkte für die Drehzahlsteuerung entsprechend ausgewählt sind

Ausführungen

Verzinktes Stahlblech

  • Luftführendes Gehäuse aus verzinktem Stahlblech
  • Im Luftstrom befindliche Teile, wie bei der Serie beschrieben
  • Außenliegende Bauteile, beispielsweise Konsolen und Deckel, in der Regel aus verzinktem Stahlblech

Pulverbeschichtete Oberfläche (P1)

  • Luftführendes Gehäuse aus verzinktem Stahlblech, pulverbeschichtet RAL 7001, silbergrau
  • Im Luftstrom befindliche Teile pulverbeschichtet oder Kunststoff
  • Fertigungsbedingt eventuell einige im Luftstrom liegende Teile aus Edelstahl oder Aluminium pulverbeschichtet
  • Außenliegende Bauteile, beispielsweise Konsolen und Deckel, in der Regel aus verzinktem Stahlblech

Edelstahl (A2)

  • Luftführendes Gehäuse aus Edelstahl Typ 1.4201
  • Im Luftstrom befindliche Teile pulverbeschichtet oder Edelstahl
  • Außenliegende Bauteile, beispielsweise Konsolen und Deckel, in der Regel aus verzinktem Stahlblech

Seite teilen

Diese Seite weiterempfehlen

Hier haben Sie die Möglichkeit diese Seite als Link weiter zu empfehlen.

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen dank für Ihre Nachricht!

Ihre Empfehlung wurde verschickt und sollte jeden Moment beim Empfänger eingehen.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +43 1 250 43-0 | Fax: +43 1 250 43 34

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +43 1 250 43-0| Fax: +43 1 250 43 34

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +43 1 250 43-0 | Fax: +43 1 250 43 34

Anhang (max. 10MB)

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +43 1 250 43-0| Fax: +43 1 250 43 34