Modernste Lüftungstechnik für Manner

Zurück zur Übersicht
Datum

07.08.2016

Rubrik

Produkte / Projekte

Die Josef Manner & Comp. AG, Produzent der weltweit berühmten Manner-Schnitten und vieler weiterer süßer Versuchungen, modernisiert und erweitert ihr Stammwerk in Wien. Für besonders saubere Luft sorgt TROX mit seiner frei konfigurierbaren, modularen X-CUBE-Serie. Drei Geräte in wetterfester Ausführung, die platzsparend am Dach montiert wurden, bieten schon in der Basisversion sehr hohe Hygienestandards und sind günstig zu warten.


Der Traditionsbetrieb Josef Manner & Comp. AG ist schon seit der Gründung im Jahr 1890 eng mit der Stadt Wien verbunden. So schmückt auch der Wiener Stephansdom die berühmte rosa Verpackung der weltweit beliebten Manner Original Neapolitaner Schnitten. Pro Tag werden im Wiener Stammwerk rund vier Millionen einzelne Manner-Schnitten nach dem Originalrezept aus dem Jahr 1898 produziert, die weltweit in über 50 Ländern ihre Genießer finden. Darüber hinaus produziert der Traditionsbetrieb weitere 600 Süßigkeiten in Wien Hernals und im Zweigwerk Wolkersdorf nördlich von Wien. Im Jahr 2011 traf Manner die zukunftsweisende Entscheidung, das traditionsreiche Stammwerk in Wien auszubauen. Damit wurde Platz für weiteres Wachstum geschaffen und zugleich wurden die Produkteffizienz und Wettbewerbsfähigkeit erhöht. Rund 40 Millionen Euro flossen in das engagierte Projekt, um die historische Waffelfabrik zu einem der modernsten Produktions- und Produktentwicklungsstandorte im europäischen Raum auszubauen. Durch einen Neubau in einem der Höfe konnte die Fläche um 30 % für neue Waffelöfen, Crème-Erzeugung und Verpackungsmaschinen erweitert werden. Rund 400 Mitarbeiter produzieren im Wiener Werk nun neben den berühmten Manner-Schnitten, Kekse, Biskotten und Lebkuchen sowie die beliebten Manner-Schokoladen und -Kuvertüren. Die Verarbeitung erfolgt übrigens noch von der Kakaobohne weg – eine Besonderheit in Österreich!

Sanieren im laufenden Betrieb

Nach Jahren des Planens und Bauens fand am 16. September 2015 in Hernals die Gleichenfeier für das neue, siebenstöckige Produktions-gebäude statt. Die Sanierung und Erweiterung erfolgte im laufenden Betrieb und bietet nun 30.000 m² Produktions- und Lagerflächen. Das war freilich eine besondere Herausforderung für alle Gewerke. Bis Jahresende 2015 wurde auch die Haustechnik komplett neu aufgesetzt. In Summe sorgen nun drei wetterfeste raumlufttechnische Geräte der Serie X-CUBE von TROX am Dach der Manner-Fabrik für beste Luft, Heizung, Kühlung.

Zur Energierückgewinnung wird bei diesem Projekt die Abwärme der Waffelöfen genützt, wobei die Wärmetauscher teils in den X-CUBE-Gehäusen untergebracht sind. Die Gesamtluftmenge beträgt rund 250.000 m³/h. Von TROX stammen auch die Luftdurchlässe (Serie SL-Gitter, Serie VDW-Dralldurchlässe), Jalousie-klappen (JZ-LL, JZ-HL-AL), Schalldämpfer (MSA, CA), Brandgasventilatoren X-FANS (BVAXN) sowie die Brand- und Rauchschutzsysteme (in den Ausführungen FK-EU, FKRS-EU, EK-EU). „Da wir von der Lüftungsanlage bis hin zu Brandschutz- und Entrauchungssytemen alles aus einer Hand liefern, ist ein nahtloser Betrieb garantiert“, betont Karl Palmstorfer, Geschäftsführer Vertrieb/Technik AT & CEE der TROX Austria GmbH.

Einfache Montage

Die Herausforderung bei diesem Projekt war, bestehende und neu errichtete Anlagen gemeinsam zu betreiben und zugleich alte Anlagen auch rückzubauen“, erklärt Michael Platzer vom Planungsbüro Adenbeck GmbH. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude verlangte von den ausführenden Gewerken ein hohes Maß an Flexibilität. Situationsbedingt mussten rasch diverse Änderungen vorgenommen werden, um nicht die Bauzeit und – noch viel wichtiger – den Produktionsablauf der Süßigkeiten zu beeinflussen. Hier half besonders die transportfreundliche Bauweise der X-CUBES. Dank Transportlöcher im Gerätegrundrahmen und modularer Bauweise lassen sich die X-CUBES auch bei beengten Verhältnissen leicht befördern. „Der Schnellbausatz ist ein sehr großer Vorteil und auch die Unterstützung von TROX hat sehr gut funktioniert“, sagt Projektleiter Florian Scherf von der Cofely Gebäudetechnik GmbH. Dank der passgenauen 3D-Modulver-bindungen konnten die Techniker die Geräte sehr rasch montieren. Weiters sorgen der konsequente Einsatz von Feldbustechnologie und der geringe Verdrahtungsaufwand für niedrige Montage- und Wartungskosten. „Wir unterstützen unsere Partner bestmöglich mit unserem gesamten Portfolio und Know-how als Systemanbieter für Lüftungs- und Sicherheitstechnik“, betont TROX-Geschäftsführer Karl Palmstorfer, „dadurch können wir den Aufwand und die Schnittstellen minimieren und gemeinsam mit unseren Partnern für einen nachhaltigen Betrieb über den gesamten Lebenszyklus sorgen.“

Saubere Luft, einfache Wartung

Die raumlufttechnischen Geräte (RLT) von TROX sorgen für höchste Hygienestandards. Bereits die Basisversion erfüllt einen Großteil der besonders hohen Hygieneanforderungen der DIN 1946/4. TROX hat dazu jahrelang intensiv geforscht und entwickelt, um seinen Kunden eine perfekte Lösung anbieten zu können. Pulverbeschichtete verzinkte Stahlbleche bieten sehr glatte Flächen und garantieren Schutz vor Korrosion. Mit der besonderen Gehäuseform, den glatten Oberflächen und der Art des Komponenteneinbaus entspricht die X-CUBE Serie auch den Vorgaben der VDI 6022. Diese hohe Qualität führt zu langer Werthaltigkeit der Investitionen und reduziert deutlich den Wartungsaufwand. So lassen sich beispielsweise die ausziehbaren Schalldämpfer sehr einfach reinigen. Zwei der X-CUBES am Dach sind als kombinierte Zu- und Abluftgeräte ausgeführt, einer als reines Zuluftgerät, um die speziellen Hygieneanforderungen für die Backöfen zu erfüllen.

Hohe Energieeffizienz

Wichtig war bei diesem Projekt, möglichst energieautark zu agieren. So wird die ständig zur Verfügung stehende Abwärme aus dem Backprozess zum Heizen, für das Warmwasser sowie mittels Absorptionskältemaschine ebenfalls zur Kühlung verwendet. Die Wärme-tauscher wurden großteils in die Gehäuse der RLT-Geräte am Dach samt Pumpen und weiterer Technik integriert. Die schon bestehende Regelung konnte nahtlos mit dem X-CUBE verbunden werden. Zur Abdeckung von Spitzenlasten dient das schon bestehende Blockheizkraftwerk. Die Beheizung und Kühlung der Produktion erfolgt mittels Hochleistungsumluftgeräte. Ab Herbst 2016 wird Manner übrigens auch noch die überschüssige Abwärme aus dem Backprozess in das lokale Fernwärmenetz leiten, um 600 Haushalte und Betriebe (rund 1 MW Leistung) in der unmittelbaren Nachbarschaft zu versorgen. „Mit dem Ausbau des Produktionsstandorts in Wien stellen wir auch die technologischen Weichen für die Zukunft von Manner. Die Nutzung der Abwärme für Fernwärmekunden von Wien Energie ist innovativ und energieeffizient. Wir sind globaler Süßwarenerzeuger und dank Wien Energie nun auch lokaler Energieproduzent“, sagt dazu Thomas Gratzer, Vorstand für Produktion und Technik bei Manner. Der Wiener Traditionsbetrieb Manner will jedenfalls in Wien neue Benchmarks in der Süßwarenbranche setzen und hat bei der Wahl seiner neuen Gebäudetechnik auf TROX vertraut. Punkte wie Qualität, Energieeffizienz und Sicherheit waren dem weltweit bekannten Süßwarenproduzenten im Bereich Lüftungstechnik sehr wichtig. TROX ist für die langjährige Erfahrung und Kompetenz im Bereich Brand- und Rauchschutz bekannt und bietet zertifizierte Sicherheit auf höchstem Niveau. Die Produkte wie Brandschutzklappen, Entrauchungsklappen und Brandgasventilatoren werden im hauseigenen Brandschutzlabor entwickelt und getestet.


Seite teilen

Diese Seite weiterempfehlen

Hier haben Sie die Möglichkeit diese Seite als Link weiter zu empfehlen.

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen dank für Ihre Nachricht!

Ihre Empfehlung wurde verschickt und sollte jeden Moment beim Empfänger eingehen.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +43 1 250 43-0

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +43 1 250 43-0

Kontakt

Wir sind für Sie da

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +43 1 250 43-0

Anhang (max. 10MB)

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +43 1 250 43-0