Sicherheit für Menschen -TROX zeigt Brand- und Rauchschutzsysteme für Einkaufszentren

Zurück zur Übersicht
Datum

27.03.2017

Rubrik

Presse / Produkte

Im Rahmen der ISH 2017 in Frankfurt präsentierte TROX unter dem Leitmotiv „Das TROX Prinzip“ wieder eine Reihe von neuen oder optimierten Systemen, Geräten und Komponenten.


Vernetzte Welten – vernetzte Systeme

Mit zunehmender Urbanisierung müssen Immobilien kontinuierlich an neue Nutzungskonzepte angepasst werden. TROX liefert vernetzte Systemlösungen, die in Echtzeit auf veränderte Anforderungen reagieren. So werden unabhängig vom Gebäudetyp oder von der Nutzungsart kontinuierlich eine bedarfsgerechte Versorgung und eine maximale Gebäudesicherheit

gewährleistet.


Der Mensch steht ganz besonders an erster Stelle, wenn es um Brandschutz geht. Am Beispiel der brandschutztechnischen Ausstattung eines Einkaufszentrums zeigt TROX, wie die einzelnen Komponenten im Notfall zusammenarbeiten müssen, um Gesundheit und Leben zu retten sowie Sachwerte zu schützen. Einkaufszentren beispielsweise sind hochkomplexe Gebäude, in denen tagtäglich Tausende Menschen flanieren. Deshalb hat die Raumlufttechnik nicht nur die Aufgabe, große Luftmengen zu transportieren, um für hohen Aufenthaltskomfort zu sorgen. Bei der Planung zählt vor allem auch die Sicherheit der Menschen im Gebäude. Im Brandfall müssen in kürzester Zeit alle sicherheitsrelevanten Komponenten und Systeme, wie Rauchmelder, Brandschutzklappen, Spülanlagen oder Entrauchungsklappen und Entrauchungsventilatoren, einwandfrei funktionieren und koordiniert gesteuert werden.



TROXNETCOM – Eine Schnittstelle für alle Komponenten

TROXNETCOM ist das System für die Steuerung von komplexen Brandschutzlösungen in Gebäuden. Über eine zentrale Schnittstelle werden alle relevanten Sicherheitsinformationen für Brandschutz und Entrauchung ausgelesen und koordiniert gesteuert. TROXNETCOM kontrolliert alle angeschlossenen Komponenten über eine wirtschaftliche Netzwerkarchitektur und informiert innerhalb kürzester Zeit die angeschlossenen Leitstellen. Damit im Ereignisfall alles zuverlässig funktioniert, werden regelmäßige automatisierte Funktionstests durchgeführt und dokumentiert. Ein gewerkeübergreifender Informationsaustausch sowie die Anbindung an die GLT sind problemlos realisierbar mittels standardisierter Schnittstellen wie BACnet oder Modbus.



Entrauchungsklappe EK-JZ – Ideal zur Rauchfreihaltung von Rettungswegen

Die mehrlamellige Entrauchungsklappe EK-JZ wurde speziell für Schächte konzipiert, die für die Rauch- und Wärmeableitung aus Brandgeschossen sorgen; der Einbau erfolgt in der Schachtwand. Die Klappe eignet sich bestens zur Rauchfreihaltung von Treppenhäusern mittels Rauchschutzdruckanlagen (RDA) und kann sowohl in feuerbeständigen Entrauchungsleitungen als auch in Tiefgaragen eingesetzt werden. Die maximalen Abmessungen der EK-JZ und ihre geringe Tiefe ermöglichen den platzsparenden Einbau (variable Nenngrößen von 200 x 430 mm bis 1200 x 2030 mm) und bieten ein sehr hohes Volumen für die abzuführenden Rauchgase (bis 87.700 m3/h oder 24.360 l/s). Die Klappe ist damit die perfekte Ergänzung zur Entrauchungsklappe EK-EU. Bei der hochtemperaturbeständigen Entrauchungsklappe kommt ein neues Zwei- Komponenten-Dichtungskonzept für bestmögliche Kalt- und Heißabdichtung

zur Anwendung. Die Lamellenkontur ist besonders strömungsgünstig. Klassifiziert ist die Klappe für EI 120/90 (vedw, i __ o) S1000 C 10.000 MA multi nach EN 13501-4.



Aus drei wird eins: Der intelligente Ventilator von TROX TLT

Wenige Worte genügen, um das neue System zur Entrauchung von Gebäuden aus dem Hause TROX TLT optimal zu umschreiben: der intelligente Ventilator, ökonomisch, sicher und innovativ.


Das System umfasst drei Komponenten, die genau aufeinander abgestimmt sind:


  • den CE-zertifizierten Entrauchungsventilator BVAXO 9/27 F400, der dank aerodynamischer Anpassung hohe Wirkungsgrade im Nieder- und Mitteldruckbereich bietet.


  • das TROX TLT VentilatorDiagnosesystem, das zustandsabhängige Wartung über die reine Lagerüberwachung hinaus ermöglicht. Es überprüft das komplette System (Schwingung, Temperatur, Volumenstrom), verlängert dadurch Austauschfristen und dient zum Nachweis der Funktionssicherheit. Möglich nur aufgrund von umfangreichen Messungen und Untersuchungen an einer steigenden Anzahl von bereits jetzt über 100 Bestandsventilatoren.


  • die nach EN 12101-3 zertifizierte Frequenzumrichtereinheit X FAN-Control. Sie ermöglicht die sichere und exakte Drehzahlanpassung bei Entrauchungsventilatoren in Ein- und Mehrbereichsanlagen. Die Frequenzumrichter sind mit einer speziell für die Entrauchungsanwendung entwickelten Firmware ausgestattet, sind für die Temperaturkategorien F300 bis F600 lieferbar und können mit axialen und radialen Entrauchungsventilatoren für die Aufstellung in Gebäuden sowie für Außenaufstellung oder Dachaufstellung kombiniert werden.


Zusammen mit dem optionalen Gehäuse DAX erfüllt der intelligente TROX TLT Ventilator die Wärmeschutzverordnung nach EnEV und spart damit zusätzlich Kosten und Ressourcen.


Ausführliche Informationen über alle Innovationen 2017 finden Sie in der Neuheitenbroschüre unter www.trox.at .


Download Presseinformation

Foto TROXNETCOM

Foto Entrauchungsklappe EK-JZ

Foto DAX

Foto X FAN-Control

Foto Ventilator Diagnosesystem



Unternehmensprofil:

TROX ist führend in der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von Komponenten, Geräten und Systemen zur Belüftung und Klimatisierung von Räumen. Mit 27 Tochtergesellschaften in 27 Ländern auf fünf Kontinenten, 14 Produktionsstätten und weiteren Importeuren und Vertretungen ist das Unternehmen in über 70 Ländern vor Ort. Gegründet 1951, hat der Weltmarktführer mit Stammhaus in Deutschland im Jahre 2016 mit 3.770 Mitarbeitern rund um den Globus einen Umsatz von annähernd 500 Mio. Euro erzielt.

 

TROX Austria fungiert als Drehscheibe für alle Geschäfte im CEE Raum und ist neben Österreich auch in Ungarn, Tschechien, Kroatien, Serbien, Bulgarien und Rumänien vertreten; sowie in Slowenien und der Slowakei durch erfolgreiche und zuverlässige Partner.

 

Pressekontakt:

TROX Austria GmbH

Sabine Stubenvoll, MBA  
Marketing & Communications Austria & CEE
Telefon +43 1 250 43 40
E-Mail s.stubenvoll@trox.at
Mehr Informationen unter
www.trox.at

Seite teilen

Diese Seite weiterempfehlen

Hier haben Sie die Möglichkeit diese Seite als Link weiter zu empfehlen.

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen dank für Ihre Nachricht!

Ihre Empfehlung wurde verschickt und sollte jeden Moment beim Empfänger eingehen.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +43 1 250 43-0

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +43 1 250 43-0

Kontakt

Wir sind für Sie da

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +43 1 250 43-0

Anhang (max. 10MB)

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +43 1 250 43-0