EK-JS | TROX Austria GmbH
EK-JS
Entrauchungsklappe EK‑JZ 
Entrauchungsklappe EK‑JZ 
Entrauchungsklappe EK2-EU
Entrauchungsklappe EK2-EU
BVDAX für Entrauchungsbetrieb, CE-zertifiziert nach EN12101-3 Temperaturkategorie F400
BVDAX für Entrauchungsbetrieb, CE-zertifiziert nach EN12101-3 Temperaturkategorie F400
Optional mit TROXNETCOM
Optional mit TROXNETCOM
CE-konform gemäß europäischen Vorschriften 
CE-konform gemäß europäischen Vorschriften 
EK-JS
Entrauchungsklappe EK‑JZ 
Entrauchungsklappe EK2-EU
BVDAX für Entrauchungsbetrieb, CE-zertifiziert nach EN12101-3 Temperaturkategorie F400
Optional mit TROXNETCOM
CE-konform gemäß europäischen Vorschriften 
Online erhältlich - jetzt konfigurieren

EK-JS

Für maschinelle Rauchabzugsanlagen (MRA), Entrauchungsklappe für Einzelabschnitte

Rechteckige Stahlblechentrauchungsklappe inklusive Lüftungsfunktion zur Ableitung von Rauch und Wärme in Entrauchungsanlagen sowie zum kontrollierten Nachströmen notwendiger Zuluft. Unterstützend geeignet zur Rauchfreihaltung notwendiger Sicherheitsräume und deren Vorräume in Druckbelüftungsanlage (DBA) z. B. in Feuerwehraufzugsschächte oder zur Rauchableitung in Fluchttunnel.


  • Zur Verwendung in Ableitungsumgebungen erhöhter Temperaturen bis 600 °C  an geprüften Entrauchungsleitungen und Stahlblechleitungen möglich
  • Erfüllt Druckstufe 3 bei beliebiger Luftstromrichtung und automatischer Auslösung (AA)
  • Nenngrößen 100 × 100 – 1250 × 2560 mm
  • Volumenstrom von 360 m³/h oder 100 l/s – 115110 m³/h oder 31975 l/s bei 10 m/s
  • Ausführung in Stahlblech (auch pulverbeschichtet nach RAL-CLASSIC-Karte) oder Edelstahlblech in A4-Qualität
  • Nach EN 1751: Leckluftstrom bei geschlossener Klappe mindestens Klasse 2 und Gehäuse-Leckluftstrom Klasse B, ab Nennweiten 840 × 480 Leckluftstrom bei geschlossener Klappe 3 und Gehäuse-Leckluftstrom Klasse C
  • Integration in die Gebäudeleittechnik mit TROXNETCOM oder mit Schnittstellenmodulen wie z. B. in SLC®-Technik
  • Cmod für die Entrauchung mit Lüftungsfunktion und Regelcharakteristik in kombinierten Anlagen (Kombiklappe) und damit pneumatischer Abgleich durch das Anfahren von Zwischenstellungen möglich
Aktualisiere Bestellschlüssel
Speichere Konfiguration
Ihr Preis wird berechnet
Aktualisiere technische Daten
  • Medien
Ausschreibungstext:
Aktualisiere Auschreibungstext
Vollständigen Text anzeigen Vollständigen Text verbergen
Initialisiere Bestellschlüssel

Allgemeine Informationen

Anwendung

  • Entrauchungsklappe mit CE-Kennzeichnung und Leistungserklärung zur Ableitung von Rauch und Wärme in Rauchableitungsanlagen mit maschinellen Rauchableitungsgeräten
  • Einsatz in Druckbelüftungsanlagen (DBA) mit Lüftungsfunktion, aber auch zur Außenluftzuführung (Nachströmung) 
  • Integration in die Gebäudeleittechnik mit TROXNETCOM oder in weitere Standard-Bussysteme möglich


Klassifikation

E600 120 (ved hod i↔o) S 1500 Cmod AA Single


Nenngrößen

  • 100 × 100 – 1250 × 2560 mm
  • Gehäuselänge L = 200 mm


Bauteile und Eigenschaften

  • Für erhöhte Temperaturen bis 600 °C
  • Zulässig für die automatische Auslösung AA 
  • Entrauchungsklappe mit Lüftungsfunktion
  • Regelbare Ableitungs- und Nachströmvolumina
  • Erfüllt Druckstufe 3 (Betriebsdruck -1500/+500 Pa)


Anbauteile

  • Abschlussgitter: Streckmetallgitter
  • AUF-ZU-Stellantriebe mit 24 V AC/DC oder 230 V AC Versorgungsspannung
  • Stetig regelnde Antriebe mit 24 V AC/DC
  • Netzwerkmodule zur Integration in AS-i-Netzwerken
  • Netzwerkmodule für weitere Standard-Bussysteme wie z. B. geforderte SLC®-Technik


Optionale Produkte

TROXNETCOM



  • X-FANS Controlunit Abluft- und Entrauchungssteuerung


 



TROX X-FANS Entrauchungsventilatoren aus der Baugruppe X-FANS



  • Entrauchungsdachventilator BVDAX/BVD 
  • Entrauchungswandventilator BVW/BVWAXN 
  • Entrauchungsradialventilator BVREH/BVRA 
  • Entrauchungs Jet-Fans BVGAX/BVGAXN


 



Alle Entrauchungsventilatoren sind nach EN 12101-3 geprüft, je nach Typ in F200/F300/F400 und F600. CE-Kennzeichnung, Leistungserklärung und eine Anwendungszulassung für den deutschen Markt sind vorhanden. Drehzahlanpassung für Entrauchungsventilatoren



  • X-FANS control, zertifizierte Frequenzumrichtereinheit
  • Eine exakte Drehzahlanpassung von Entrauchungsventilatoren in Ein- und Mehrbereichsanlagen ist einfach möglich



Konstruktionsmerkmale

  • Rechteckige Bauform
  • Gegenläufiges Öffnen und Schließen des Klappenblattfeldes
  • Antrieb der Entrauchungsklappe erfolgt über einen reversierbaren AUF/ZU-Stellantrieb oder stetig regelnden Stellantrieb mit 0 – 10 V Steuerspannung
  • Geeignet zum Anbau von Abschlussgittern 
  • Geeignet zum vorder- und rückseitigen Anbau von Stahlblechleitungen


Materialien und Oberflächen

  • Gehäuse, Absperrklappenblatt, Mechanik wahlweise stahlverzinkt oder Edelstahl in A4-Qualität
  • Oberflächen können farblich nach RAL-Karte veredelt werden
  • Lager sind DU-beschichtet
  • Dichtungen aus Glasgewebe und Hochtemperaturdichtband (HT-Dichtband)


Normen und Richtlinien

  • Bauproduktenverordnung 
  • EN 12101-8 Rauch- und Wärmefreihaltung – Entrauchungsklappen
  • EN 1366-10 Feuerwiderstandsprüfungen für Installationen – Entrauchungsklappen
  • EN 13501-4 Klassifizierung von Bauprodukten und Bauarten zu ihrem Brandverhalten
  • EN 1751 Lüftung von Gebäuden – Geräte des Luftverteilungssystems


Instandhaltung

Entrauchungsklappen müssen zu jeder Zeit betriebsbereit sein und regelmäßig instand gehalten werden, dazu müssen die geforderten Leistungen erbracht werden.



  • Instandhaltung mindestens einmal halbjährlich
  • Instandhaltung ist zu protokollieren; Dokumente sind aufzubewahren
  • Auf Veranlassung des Eigentümers der Rauchabzugsanlage muss die Funktionsprüfung der Entrauchungsklappe unter Berücksichtigung der Grundmaßnahmen zur Instandhaltung nach EN 13306 in Verbindung mit DIN 31051 mindestens in halbjährlichem Abstand erfolgen. Ergeben 2 im Abstand von 6 Monaten aufeinander folgende Prüfungen keine Funktionsmängel, so braucht die Entrauchungsklappe nur in jährlichem Abstand instand gehalten zu werden.
  • Gegebenenfalls sind zusätzlich auch nationale Bestimmungen des Verwendungslandes zu berücksichtigen.
  • Hinweise zur Wartung, Inspektion und Instandhaltung enthält die Montage- und Betriebsanleitung

Technische Information

Funktion, Technische Daten, Schnellauslegung, Ausschreibungstext, Bestellschlüssel

  • Funktion
  • TECHNISCHE DATEN
  • SCHNELLAUSLEGUNG
  • AUSSCHREIBUNGSTEXT
  • BESTELLSCHLÜSSEL
Schematische Darstellung EK-JS_gc_05ai.png

1 Gehäuse
2 Gestängeabdeckung (aufgeschnitten)
3 Antriebsgestänge
4 Stellantrieb
5 Typenschild
6 Seitliche Dichtung
7 Klappenblätter
8 Profildichtung Klappenblatt

Entrauchungsklappen der Serie EK-JS sind geprüft nach EN12101-8 und EN 1366-10. In rechteckiger Stahl- und Edelstahlausführung. Vorgesehen für die Ableitung von Rauch und Wärme in Entrauchungsanlagen und zum Nachströmen notwendiger Zuluft in den zu entrauchenden Bereich. Die EK-JS sind für die Verwendung in Druckbelüftungsanlagen (DBA), zur Rauchfreihaltung von Sicherheitstreppenräumen und deren Vorräume sowie Feuerwehraufzugsschächten oder Fluchttunnel vorgesehen. Sie ermöglichen somit das kontrollierte Ableiten von freigesetztem Rauch. Die EK-JS sind für die Verwendung in Einzelabschnitten, sogenannten Single-Abschnitten, vorgesehen und dürfen bei erhöhten Betriebstemperaturen bis zu 600 °C an und in horizontal sowie vertikal ausgerichteten Entrauchungsleitungen gemäß EN 12101-7, geprüft nach EN 1366-9, verwendet werden. Die EK-JS kann in kombinierten Anlagen (Kombiklappe) zur Entlüftung eingesetzt werden und eignet sich  zum Drosseln von Abluftvolumenströmen. Die Ansteuerung der AUF-ZU-Stellantriebe kann entweder mit anschlussfertig verdrahteten Antriebssteuermodulen oder Busmodulen erfolgen. 

Nenngrößen B × H

100 × 100 – 1250 × 2560 mm

Gehäuselänge200 mm

Volumenstrombereich bei 10 m/s

von 360 m³/h – 115110 m³/h oder
von 100 l/s – 31975 l/s

Differenzdruckbereich

Druckstufe 3, -1500 – 500 Pa

Betriebstemperatur

30 °C – 50 °C ohne Taupunktunterschreitung

Anströmgeschwindigkeit mit gleichmäßiger An- und Abströmung

  • ≤ 12 m/s
  • ≤ 20 m/s
    Abmessungsbereich siehe Motorenzuweisungsmatrix (bei einigen Größen technische Klärung mit TROX erforderlich)
Leckluftstrom bei geschlossenem Klappenblatt

EN 1751, mindestens Klasse 2,
ab Nennweite 840 × 480 Klasse 3

Gehäuse-Leckluftstrom

EN 1751, Klasse B, ab Nennweite 840 × 480 Klasse C

EG-Konformität
  • EU-Bauproduktenverordnung Nr. 305/2011
  • EN 12101-8 – Rauch- und Wärmefreihaltung – Teil 8: Entrauchungsklappen
  • EN 1366-10 – Feuerwiderstandsprüfungen für Installationen – Teil 10: Entrauchungsklappen
  • EN 13501-4 – Klassifizierung – Teil 4: Feuerwiderstandsprüfungen von Anlagen zur Rauchfreihaltung
  • EN 1751 – Lüftung von Gebäuden – Geräte des Luftverteilungssystems
Leistungserklärung

DoP/EK-JS/001

  • Die Schnellauslegung im Easy Product Finder gibt einen guten Überblick über die möglichen Volumenströme bei verschiedenen Strömungsgeschwindigkeiten und die entsprechenden Druckverluste
  • Exakte Werte können mit Hilfe unseres Auslegungsprogrammes EPF ermittelt werden
  • Den Easy Product Finder finden Sie auf unserer Website: 
    www.trox.de/mytrox/auslegungsprogramm-easy-poduct-finder-182e16348fac3d33


Korrektur für verschiedene Drosselstellungen

Die Einstellung des Klappenwinkelns der Lamellen ermöglicht die Einstellung verschiedener Drosselstellungen.
Ausgehend von den ermittelten Daten für die Offenstellung kann sowohl der Widerstandsbeiwert als auch der Schallleistungspegel korrigiert werden, um die Betriebszustände bei angewinkelten Lamellen auszulegen.
Dafür wird der Widerstandsbeiwert mit dem Korrekturfaktor C multipliziert, der dem Diagramm Korrekturfaktor
„Widerstandsbeiwert“ entnommen wird.
Für die Korrektur des Schallleistungspegels wird dieser mit dem Korrekturwert K addiert, der dem Diagramm Korrekturwert
„Schallleistungspegel“ entnommen wird.
Unterschieden wird zwischen Entrauchungsklappen mit einer Höhe kleiner bzw. größer 320 mm.


 

Beispiel:
EK-JS / Einbaufall A 
H × B: 960 mm × 1000 mm
Anströmgeschwindigkeit 5 m/s



EPF (Daten für Offenstellung)


  • Widerstandsbeiwert = 0,23
  • Schallleistungspegel = 40 dB(A)

 


Korrektur für einen Klappenwinkel von 65°
(abgelesen aus Diagramm Korrekturfaktor „Widerstandsbeiwert“ und Korrekturwert „Schallleistungspegel“)

Widerstandsbeiwert:

Korrekturwert C = 20
0,23 × 20 = 4,6

Schallleistungspegel:

Korrekturwert K = 8
40 dB(A) + 8 dB(A) = 48 dB(A)
 

Entrauchungsklappen der Serie EK-JS sind geprüft nach EN12101-8 und EN 1366-10. In rechteckiger Stahl- und Edelstahlausführung. Vorgesehen für die Ableitung von Rauch und Wärme in Entrauchungsanlagen und zum Nachströmen notwendiger Zuluft in den zu entrauchenden Bereich. Die EK-JS sind für die Verwendung in Druckbelüftungsanlagen (DBA), zur Rauchfreihaltung  von Sicherheitstreppenräumen und deren Vorräumen sowie Feuerwehraufzugsschächten oder Fluchttunnel vorgesehen. Sie ermöglichen somit das kontrollierte Ableiten von freigesetztem Rauch. Die EK-JS sind für die Verwendung in Einzelabschnitten, sogenannten Single-Abschnitten, vorgesehen und dürfen bei erhöhten Betriebstemperaturen bis zu  600 °C an und in horizontal sowie vertikal ausgerichteten Entrauchungsleitungen gemäß EN 12101-7, geprüft nach EN 1366-9, verwendet werden. Die EK-JS kann in kombinierten Anlagen (Kombiklappe) zur Entlüftung eingesetzt zu werden und eignet sich  zum Drosseln von Abluftvolumenströmen. Die Ansteuerung der AUF-ZU-Stellantriebe kann entweder mit anschlussfertig verdrahteten Antriebssteuermodulen oder Busmodulen erfolgen. 


Materialien und Oberflächen

  • Gehäuse, Klappenblätter und Mechanik: wahlweise stahlverzinkt oder Edelstahl
  • Optional gepulvertes Gehäuse und Klappenblätter in Standard-RAL-Farbe 7030 oder nach RAL-Karte
  • Gleitlager: Stahl beschichtet
  • Anbauteil Gitter: verzinktes Stahlblech wahlweise pulverbeschichtet
  • Dichtungen aus Glasgewebe und Hochtemperaturdichtband  


Technische Daten

Exemplarisch für eine Entrauchungsklappennennweite 1250 × 960 bezogen auf die mittlere Strömungsgeschwindigkeiten v = 5 m/s



∆Pt = 3,5 Pa



dB(A) = 40



Afrei  = 1,095 m²



Ageo = 1,2 m²



qv = 21600 m³/h


Normen und Richtlinien

  • Produktnorm  DIN EN 12101-8
  • Klassifizierung nach 13501-4 
  • Geprüft nach DIN EN 1366-10 (bei Druckstufe 3: bis 1500 Pa Unterdruck)
  • Bestimmung Leckluftstrom bei geschlossenem Klappenfeld nach EN 1751, mindestens Klasse 2, ab Nennweite 840 × 480 Klasse 3
  • Gehäuse-Leckluftstrom nach EN 1751, Klasse B, ab Nennweite 840 × 480 Klasse C


Klassifikation

E600 120 (ved hod i↔o) S 1500 Cmod AA Single


Nenngrößen

Abmessungsbereich B × H: 100 × 100 – 1250 × 2560 [mm]



Gehäuselänge L = 200 mm 


Zubehör

  • HT-Dichtband
  • Abhängekonsole für horizontale Klappenausrichtung


Anbauteile

  • Abschlussgitter: Streckmetallgitter
  • AUF-ZU-Stellantriebe mit 24 V AC/DC oder 230 V AC Versorgungsspannung
  • Stetig regelnde Antriebe mit 24 V AC/DC
  • Netzwerkmodule zur Integration in AS-i-Netzwerken
  • Netzwerkmodule für weitere Standard-Bussysteme für z. B. geforderte SLC®-Technik


Gleichwertigkeitskriterien

  • Große Ableitungsöffnungen bis 3,2 m² bei nur einem Stellantrieb
  • Für erhöhte Temperaturen bis 600 °C
  • Betriebsdruck -1500/+500 Pa (Druckstufe 3)
  • Cmod für die Entrauchungs- und Lüftungsfunktion mit Regelcharakteristik über alle Nennweiten, Regelbereich 30 – 90° Klappenblattstellung
  • Automatische Auslösung (AA) auch mit TROXNETCOM oder Netzwerkmodulen für weitere Standard-Bussysteme, für z. B. geforderte SLC®-Technik
  • Beliebige Anströmrichtung
  • In verzinkter Ausführung mit oder ohne Pulverbeschichtung und in Edelstahl ausgeführt

EK-JS2 / DE / 600 × 800 / 17 / K0 / B24A / P1 – RAL... / P2 – RAL...
|||||||||
123456789
1 Serie
EK-JS
Entrauchungsklappe nach EN 12101-8
 
2 Ausführung
Keine Eintragung: Grundausführung stahlverzinkt
2 Edelstahl 
 
3 Bestimmungsland
DE Deutschland
CH Schweiz
AT Österreich
PL Polen
und weitere

4 Nenngröße [mm]
Breite zwischen 100 – 1250 mm in Schritten von 5 mm in Kombination mit Höhe 100, 125, 150 oder 165 mm.
Breite zwischen 180 – 1250 mm in Schritten von 5 mm in Kombination mit Höhe 320 bis 2560 mm in Schritten von 160 mm.

5 Zubehör
Keine Eintragung: ohne (Standard)
17 HT-Dichtband (15 mm)
18 Abhängekonsolen für horizontale Klappenausrichtung
19 Abhängekonsolen für horizontale Klappenausrichtung und HT-Dichtband (15 mm)

6 Anbauteile 1
keine Eintragung: Ohne (Standard)
 K Streckmetallgitter 14 × 16, Stahl verzinkt
 0 ohne Anbauteil auf Bedienungs-/Einbauseite

Zeichen 1 definiert Bedienungsseite (0, K)
Zeichen 2 definiert Einbauseite (0, K)
Alle Kombinationen möglich

7 Anbauteile 2
24 V AC/DC:
B24 (Stellantrieb)
B24SR (Stellantrieb stetig regelnd, Lüftungsfunktion Cmod1) 24 V AC/DC: mit Arbeitsbereich DC 2 – 10 V
230 V AC:
B230 (Stellantrieb)
 
Kombination von Stellantrieb und TROX Steuerungsmodul:
Modul zur Ansteuerung, TROXNETCOM:
B24A  (B24 Stellantrieb + TROXNETCOM Steuermodul AS-EM/EK2)
B24AS (B24 Stellantrieb + TROXNETCOM Steuermodul AS-EM/SIL22)
B24AM (B24 Stellantrieb + TROXNETCOM Steuermodul AS-EM/M, für Funktion Cmod1)

Weitere Kommunikationsmodule:
Belimo: Kommunikations- und Netzgerät:
B24BKNE (B24 Stellantrieb + BKNE230-24)
 
BV-Control: Kommunikations- und Netzgerät mit SLC®-Technik:
B24C (B24 Stellantrieb + BC24 G2)
Agnosys: BRM-10-F Brandrauchklappenmodul
B24D (B24 Stellantrieb + BRM-10-F-ST)
B230D (B230 Stellantrieb + BRM-10-F)
 
1 Funktion Cmod für Klappenblatt in Zwischenstellung
2 AS-i-System basiert auf dem genormten industriellen Standard-Technologien AS-Interface

8 Oberfläche Grundausführung
Keine Eintragung: ohne (Standard)
P1 pulverbeschichtet RAL 7030 (technische Lackierung), Industriepolyester
80 % ±5 Glanzeinheiten, Strukturgrad: Struktur
oder alle anderen Farben nach RAL-Karte, Glanzgrad
80 % ±5 Glanzeinheiten, Strukturgrad: glatt
 
9 Oberfläche Anbauteil 1
Keine Eintragung: ohne (Standard)
P2 pulverbeschichtet RAL 7030 (technische Lackierung), Industriepolyester
80 % ±5 Glanzeinheiten, Strukturgrad: Struktur
oder alle anderen Farben nach RAL-Karte, Glanzgrad
80 % ±5 Glanzeinheiten, Strukturgrad: glatt


Bestellbeispiel: EK-JS/DE/600×800/17/K0/B24A/P1-RAL9010-80%-glatt

SerieEK-JS
Ausführung        Grundausführung stahlverzinkt
BestimmungslandDeutschland
Nenngröße600 × 800
ZubehörHT-Dichtband
Anbauteil 1Streckmetallgitter auf der Bedienseite
Anbauteil 2Stellantrieb  mit TROXNETCOM Steuermodul AS‑EM/EK
Oberfläche GrundausführungP1 RAL 9010 80 %: Entrauchungsklappe mit Pulverbeschichtung,
RAL 9010, reinweiß, Glanzgrad 80 %, Strukturgrad: glatt
Oberfläche Anbauteil 1ohne (Standard)

Anbauteile

  • Anbauteile

Anwendung


  • Stellantriebe zur Auf/-Zu-Umschaltung von Entrauchungsklappen bei automatischer Auslösung (AA) und manueller Auslösung (MA)
  • Mit integrierten Endschaltern zur Endlagenerfassung
  • Übersteuerung bis zu 25 min
  • Umgebungstemperatur im Normalbetrieb -30 – 50 °C, bis 95 % ohne Taupunktunterschreitung, nicht kondensierend (EN 60730-1)
  • 2 integrierte Endschalter mit potentialfreien Kontakten ermöglichen die Klappenstellungsanzeige AUF und ZU
  • Anschlussleitungen des Antriebs 24 V sind mit Steckern ausgestattet, Anschluss an das TROX AS-i-Bussystem ist damit schnell hergestellt und nachrüstbar
  • Leitungsenden des Antriebs 230 V AC sind mit Aderendhülsen ausgestattet

 


Varianten


B24


  • Versorgungsspannung 24 V AC/DC
  • BEN24-ST TR: Drehmoment 15 Nm
  • BEE24-ST TR: Drehmoment 25 Nm
  • BE24-12-ST TR: Drehmoment 40 Nm
     

B230


  • Versorgungsspannung 230 V AC
  • BEN230 TR: Drehmoment 15 Nm
  • BEE230 TR: Drehmoment 25 Nm
  • BE230-12 TR: Drehmoment 40 Nm
     

B24-SR


  • BEN24-SR: Drehmoment 15 Nm
  • BEE24-SR: Drehmoment 25 Nm
     

Das erforderliche Drehmoment zum Betrieb der Entrauchungsklappe ist größenabhängig. Dementsprechend ist der Antriebstyp festgelegt.

Drehmomententabellen


Verdrahtungsbeispiele, technische Daten

AntriebBEN24-STBEE24-STBE24-ST
Versorgungsspannung (Wechselspannung)AC 19,2 – 28,8 V, 50/60 Hz
Versorgungsspannung (Gleichspannung)DC 21,6 – 28,8 V, 50/60 Hz

Leistungsaufnahme Betrieb

3 W2,5 W

12 W

Leistungsaufnahme Ruhestellung

0,1 W

0,5 W

Anschlussleistung zur Leitungsdimensionierung

Imax. 8,2 A @ 5 ms

Drehmoment15 Nm25 Nm

40 Nm

Laufzeit für 90°

< 30 s

< 60 s

Kontaktausführung Endschalter

2 × EPU
Schaltstrom1 mA – 3 A (0,5 A induktiv), AC 250 V1 mA – 6 A (0,5 A induktiv), AC 250 V
Endschalter (Open)
Endschalter (Close)80°87°
Anschlussleitung (Stellantrieb)Kabel 1 m, 3 × 0,75 mm², halogenfrei

Anschlussleitung (Endschalter)

Kabel 1 m, 6 × 0,75 mm², halogenfrei
SchutzklasseIII Sicherheitskleinspannung (SELV)
Schutzart

IP 54

EG-KonformitätCE gemäß 2014/30/EU
Niederspannungsrichtlinie CE gemäß 2014/35/EU
Betriebstemperatur-30 – 55 °C
Gewicht0,9 kg1,1 kg

2,7 kg

AntriebBEN230 TRBEE230 TRBE230 TR
Versorgungsspannung (Wechselspannung)AC 198 – 264 V, 50/60 Hz

Leistungsaufnahme Betrieb

4 W3,5 W

8 W

Leistungsaufnahme Ruhestellung

0,4 W0,5 W

Anschlussleistung zur Leitungsdimensionierung

Imax. 4 A @ 5 ms

Imax. 7,9 A @ 5 ms

Drehmoment15 Nm25 Nm

40 Nm

Laufzeit für 90°

< 30 s

< 60 s

Kontaktausführung Endschalter

2 × EPU
Schaltstrom1 mA – 3 A (0,5 A induktiv), AC 250 V1 mA – 6 A (0,5 A induktiv), AC 250 V
Endschalter (Open)
Endschalter (Close)80°87°
Anschlussleitung (Stellantrieb)Kabel 1 m, 3 × 0,75 mm², halogenfrei

Anschlussleitung (Endschalter)

Kabel 1 m, 6 × 0,75 mm², halogenfrei
SchutzklasseII verstärkte Isolierung
Schutzart

IP 54

EG-KonformitätCE gemäß 2014/30/EU
Niederspannungsrichtlinie CE gemäß 2014/35/EU
Betriebstemperatur-30 – 55 °C-30 – 50 °C
Gewicht0,9 kg1,1 kg

2,7 kg

AntriebBEN24-SRBEE24-SR
Versorgungsspannung (Wechselspannung)AC 19,2 – 28,8 V, 50/60 Hz
Versorgungsspannung (Gleichspannung)DC 21,6 – 28,8 V, 50/60 Hz

Leistungsaufnahme Betrieb

3 W

Leistungsaufnahme Ruhestellung

0,3 W

Anschlussleistung zur Leitungsdimensionierung

Imax. 8,2 A @ 5 ms

Drehmoment15 Nm25 Nm
Laufzeit für 90°

< 30 s

< 60 s

Kontaktausführung Endschalter

2 × EPU
Schaltstrom1 mA – 3 A (0,5 A induktiv), AC 250 V
Endschalter (Open)
Endschalter (Close)80°
Anschlussleitung (Stellantrieb)Kabel 1 m, 4 × 0,75 mm², halogenfrei

Anschlussleitung (Endschalter)

Kabel 1 m, 6 × 0,75 mm², halogenfrei
SchutzklasseIII Sicherheitskleinspannung (SELV)
Schutzart

IP 54

EG-KonformitätCE gemäß 2014/30/EU
Niederspannungsrichtlinie CE gemäß 2014/35/EU
Betriebstemperatur-30 – 55 °C
Gewicht1,1 kg0,9 kg


Schnittstellen zu übergeordneten Systemen

Die TROX Brandschutz- und Entrauchungssysteme besitzen genormte Schnittstellen zur Gebäudeleittechnik. Im einfachsten Fall besteht die Schnittstelle aus diskreten Meldekontakten, die die wechselseitigen Eingänge und Ausgänge von TROX Systemen und anderen Gebäudekomponenten verbinden.

Steuerungs- und Kommunikationsmodule für Entrauchungsklappen

SerieB24AB24ASB24BKNEB24CB230DB24DB24AM
Serie

AS-EM/EK

AS-EM/SIL2

BKNE230-24

BC24-G2

BRM-10-FBRM-10-F-STAS-EM/M
EK-EU

×

×

×

×

×

×

×

EK-JZ

×

×

×

×

×

×

×

EK-JS

×

×

×

×

×

×

×


Hinweis:
Stellantriebe und Kommunikationsmodule sind zusammen vom Hersteller geprüft und dürfen daher nur in der geprüften Konstellation verwendet werden.

B24A – AS-EM/EK

Anwendung


  • Modul zur Ansteuerung von Entrauchungsklappen
  • Erfassung der Klappenstellung „ZU“ und „AUF“
  • Auffahren der Antriebe auch ohne Controller-Kommunikation
  • LED-Anzeige für Klappenstellung AUF/ZU und Laufzeitfehlerüberwachung
  • Integrierter AS-Interface-Slave
  • Überwachung der Übertragungsfunktion
  • Laufzeitüberwachung des Klappenantriebs im Master möglich
  • Versorgungsspannung des Moduls und des Antriebs 24 V DC über AS-Interface durch 2-Draht-Steuerung
  • Steckerfertig für Belimo-Stellantriebe (werkseitig montiert und verdrahtet)


Verwendung


B24A – montiert an Entrauchungsklappe

Bestellbezeichnung

AS-EM/EK

elektrische Ausführung

4 Eingänge/3 Ausgänge

Ausgangsfunktion

Transistor PNP

Betriebsspannung

26,5 – 31,6 V DC

Stromaufnahme inklusive Motor

450 mA

Eingänge

Beschaltung

DC PNP

Sensorversorgung

AS-i

Spannungsbereich

18 – 30 V AC

kurzschlussfest

ja

Schaltpegel High-Signal 1

10

Eingangsstrom High/Low

> 7 mA/< 2 mA

Eingangskennlinie

IEC 61131-2 Typ 2

Ausgänge PNP

galvanisch entkoppelt

nein

Strombelastbarkeit je Ausgang

400 mA je Ausgang/400 gesamt (aus AS-i)

Ausgänge Relais

galvanisch entkoppelt

ja

maximale Spannung

32 V

Strombelastbarkeit

500 mA

Umgebungstemperatur

-5 – 75 °C

Schutzart, Schutzklasse

IP 42

AS-i Profil

S-7. A. E

E/A-Konfiguration

7 Hex

ID-Code

7 Hex

EMV

EN 61000-6-2; EN 61000-6-3


B24AS – AS-EM/SIL2


Anwendung


  • Modul zur Ansteuerung von Entrauchungsklappen
  • Erfassung der Klappenstellung „ZU“ und „AUF“
  • Mit Zulassung bis SIL2 nach IEC/EN 61508
  • Integriertes AS-Interface
  • Überwachung der Übertragungsfunktion
  • Laufzeitüberwachung des Klappenantriebs im Master möglich
  • Anschluss über Klemmen
  • Versorgungsspannung des Moduls und des Antriebs 24 V DC über AS-Interface durch 2-Draht-Steuerung
  • Steckerfertig für Belimo-Stellantriebe (werkseitig montiert und verdrahtet)


Verwendung


B24AS – montiert an Entrauchungsklappe

Bestellbezeichnung

AS-EM/SIL2

Betriebsspannung

26,5 – 31,6 V DC

Stromaufnahme

< 400 mA aus AS-i

Strombelastbarkeit je Ausgang

340 mA

Strombelastbarkeit je Modul

340 mA

Funktionsanzeige LED

AS-i power

1 × grün

PeripheralFault

1 × rot blinkend

ComError

1 × rot statisch

Ouput Q0

1 × gelb (DO0)

Output Q1

1 × gelb (DO1)

Input status LED SI-1

1 × gelb

Input status LED SI-2

1 × gelb

Input status DI0

1 × gelb (DI0)

Input status DI1

1 × gelb (DI1)

Input status DI2

1 × gelb (DI2)

binäre Eingänge

2 Ausgänge Transistor (typisch 24 V DC aus AS-i geschaltet, Spannungsbereich 18 – 30 V)

Betriebstemperatur

-20 – 70 °C

Lagertemperatur

-20 – 75 °C

Schutzart, Schutzklasse

IP 54

Gehäusematerial

Kunststoff

AS-i Profil

S-7. B. E (Safety at Work) und S7. A. E (Motormodul)

EMV

EN 61000-6-2; EN 61000-6-3


B24AM – AS-EM/M


Anwendung


  • Modul zur Ansteuerung von Entrauchungsklappen mit Cmod-Funktion
  • Erfassung der Klappenstellungen „ZU“ und „AUF“
  • Zeitgesteuertes Anfahren von 13 Zwischenstellungen des Klappenblatts (Öffnungswinkel zwischen 0° und 90°) 
  • Auffahren der Antriebe auch ohne Controller-Kommunikation
  • Notstellung parametrierbar (AUF oder ZU)
  • LED-Anzeige für Klappenstellung AUF/ZU und Laufzeitfehlerüberwachung
  • Integrierter AS-Interface-Slave
  • Überwachung der Übertragungsfunktion
  • Laufzeitüberwachung des Klappenantriebs im Master 
  • Versorgungsspannung des Moduls und des Antriebs 24 V DC über AS-Interface durch 2-Drahttechnik
  • Steckerfertig für Belimo-Stellantriebe


Verwendung


B24AM – montiert an Entrauchungsklappe

BestellbezeichnungAS-EM/M

elektrische Ausführung

4 Eingänge/3 Ausgänge

Ausgangsfunktion

Transistor PNP

Betriebsspannung

26,5 – 31,6 V DC

Stromaufnahme inklusive Motor

450 mA

Eingänge

Beschaltung

DC PNP

Sensorversorgung

AS-i

Spannungsbereich

18 – 30 V AC

kurzschlussfest

ja

Schaltpegel High-Signal 1

10

Eingangsstrom High/Low

> 7 mA/< 2 mA

Eingangskennlinie

IEC 61131-2 Typ 2

Ausgänge PNP

galvanisch entkoppelt

nein

Strombelastbarkeit je Ausgang

400 mA je Ausgang/400 gesamt (aus AS-i)

Ausgänge Relais

galvanisch entkoppelt

ja

maximale Spannung

32 V

Strombelastbarkeit

500 mA

Umgebungstemperatur

-5 – 75 °C

Schutzart, Schutzklasse

IP 42

AS-i Profil

S-7. A. E

E/A-Konfiguration

7 Hex

ID-Code

7 Hex

EMV

EN 61000-6-2; EN 61000-6-3


B24BKNE – Kommunikationsmodul



Anwendung


  • Kommunikations- und Netzgerät für Entrauchungsantriebe 24 V, Status LEDs, Speicher für Stellbefehl, Anschluss 230 V AC, Kabel 1 m, halogenfrei


Verwendung


B24BKNE – BKNE230-24 Kommunikationsmodul

BestellbezeichnungBKNE230-24

Nennspannung

230 V AC 50/60 Hz

Funktionsbereich

198 – 264 V AC

Dimensionierung

19 VA (inklusive Antrieb)

Leistungsverbrauch

10 W (inklusive Antrieb)

Länge/Querschnitt

am Antrieb = 1 m, 3 (6*) × 0,75 mm² (halogenfrei)

Schutzklasse

II (Schutzisolierung)

Umgebungstemperatur

-30 – 50 °C

Lagertemperatur

-40 – 80 °C

Schutzgrad

IP 54

EG-Konformität

EMV nach 89/336/EWG, 73/23/EWG

Wirkungsweise

Typ 1 (EN60730-1)

Softwareklasse

A (EN60730-1)

Wartung

wartungsfrei

Gewicht

680 g


B24C – Kommunikationsmodul


Anwendung


  • SLC®-Technik
  • BC 24-Modul dient zur Ansteuerung von Klappenantrieben
  • Energieversorgung und die Kommunikation erfolgen über eine vertauschbare 2-Drahtleitung eines SLC24-16B-Systems
  • Eine thermoelektrische Auslöseeinrichtung und/oder ein Rauchmelder können ohne weitere Zusatzgeräte angeschlossen werden


Verwendung


B24C – BC24-G2 Kommunikationsmodul BV-Control AG

BestellbezeichnungB24C

Nennspannung

über SLC® Steuergerät

Leistungsaufnahme

1 W

Anschlüsse

Steckanschlüsse, Schraubklemmen

Klappenspannungsversorgung

24 V

Umgebungstemperatur

-20 – 50 °C

Lagertemperatur

-20 – 80 °C

Feuchte

95 % r. H. nicht kondensierend

Gewicht

255 g

B × H × T

114 × 153 × 54 mm

Bemessungsstoßspannung

2,5 kV (EN60730-1)


B24D, B230D – Kommunikationsmodul


Anwendung


  • AGNOSYS-Technik
  • BRM-F-ST Modul dient zur Überwachung und Steuerung von Entrauchungsklappen 
  • Es können bis zu 126 Module pro Ringbussystem aufgeschaltet werden


Verwendung


B24D – AGNOSYS BRM10FST Kommunikationsmodul
B230D – AGNOSYS BRM10F Kommunikationsmodul

BestellbezeichnungB24D/B230D

Nennspannung

18 – 32 V DC Typ 24 V

Anschlüsse

Steckanschlüsse, Schraubklemmen

Klappenspannungsversorgung

24/230 V AC 24 V DC

Umgebungstemperatur

0 – 45 °C

Feuchte

90 % r. H. nicht kondensierend

Gewicht

510 g

B × H × T

158 × 180 × 65 mm

Downloads

Produktinfos

Broschüren

Zertifikate

Betriebsanleitungen

production {"X-Frame-Options"=>"SAMEORIGIN", "X-XSS-Protection"=>"1; mode=block", "X-Content-Type-Options"=>"nosniff", "X-Download-Options"=>"noopen", "X-Permitted-Cross-Domain-Policies"=>"none", "Referrer-Policy"=>"strict-origin-when-cross-origin", "Content-Security-Policy"=>"frame-ancestors 'self' https://*.scrivito.com https://punchoutcommerce.com https://www.trox.de https://trox-extern.com https://*.onventis.com http://localhost:63342 http://cerebrum.local", "Strict-Transport-Security"=>"max-age=31536000; includeSubDomains", "Content-Type"=>"text/html; charset=utf-8"}

Seite teilen

Diese Seite weiterempfehlen

Hier haben Sie die Möglichkeit diese Seite als Link weiter zu empfehlen.

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen dank für Ihre Nachricht!

Ihre Empfehlung wurde verschickt und sollte jeden Moment beim Empfänger eingehen.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +43 1 250 43-0

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +43 1 250 43-0

Kontakt

Wir sind für Sie da

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +43 1 250 43-0

Anhang (max. 10MB)

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +43 1 250 43-0